Defizit über einer Billion - Obama macht Urlaub

+
Barack Obama macht trotz des hohen Haushaltsdefizits am Ende des Monats Urlaub mit seiner Familie.

Washington - Das Haushaltsdefizit der USA liegt für das laufende Fiskaljahr schon jetzt bei mehr als einer Billion Dollar. Barack Obama will trotz der schwächelnden Wirtschaft und der Schuldenverhandlungen Ende des Monats mit seiner Familie Urlaub machen.

Wie das Finanzministerium in Washington am Mittwoch mitteilte, lag das Minus Ende Juli bei 1,1 Billionen Dollar. Damit wird das dritte Jahr in Folge die Marke von einer Billion durchbrochen. Für das gesamte Haushaltsjahr könnte das Schuldenloch den Vorjahreswert von 1,29 Billionen Dollar übersteigen. Das Rekorddefizit im Jahr 2009 betrug 1,41 Billionen Dollar.

Obama macht Ende des Monats Urlaub

US-Präsident Barack Obama will trotz der schwächelnden Wirtschaft und der Schuldenverhandlungen Ende des Monats mit seiner Familie Urlaub machen. Der Staatschef werde den Urlaub auf der Atlantik-Insel Martha's Vineyard verbringen, teilte das Weiße Haus am Mittwoch mit. Sprecher Jay Carney verteidigte die Urlaubspläne des Präsidenten und erklärte, die Öffentlichkeit werde Obama eine Auszeit nicht missgönnen.

Zudem gebe es etwas wie einen Präsidenten-Urlaub eigentlich nicht, da Obama mit seinen Beratern reisen und regelmäßig über wichtige Angelegenheiten informiert werde, sagte Carney. Obama hatte bereits im August vergangenen Jahres zusammen mit seiner Frau Michelle und den beiden Töchtern Malia und Sasha Urlaub auf der

dapd

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare