Polizisten setzen ägyptisches Ministerium in Brand

Kairo - Bei einer Protestaktion in der ägyptischen Hauptstadt Kairo haben Polizisten einen Teil des Innenministeriums in Brand gesteckt. Das teilte ein Sicherheitsbeamter am Dienstag mit.

Auf Fernsehaufnahmen war zu sehen, wie die Flammen in den oberen Stockwerken des Gebäudes wüteten und schwarzer Rauch über dem Innenministerium lag. Dem Brand war ein Protest von Tausenden Polizisten vorausgegangen.

Mubarak-Rücktritt: Bilder von den Jubelfeiern in Kairo

Mubarak-Rücktritt: Bilder von den Jubelfeiern in Kairo

Die Beamten forderten bessere Löhne und Arbeitsbedingungen. Seit den Massenprotesten in Ägypten, die am 11. Februar zum Sturz des Präsidenten Husni Mubarak führten, ist es häufig zu Protestaktionen von Arbeitern gekommen, die sich bessere Lebensbedingungen erhoffen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Ankara: Beziehungen zu Deutschland nicht auf Basis von "Drohungen" möglich
Ankara: Beziehungen zu Deutschland nicht auf Basis von "Drohungen" möglich
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump

Kommentare