Deutsch-russische Freundschaft: "Sehr guter Weg"

+
Deutsch-russische Freundschaft auf „sehr gutem Weg“: Bundeskanzlerin Angela Merkel und der russische Präsident Dmitri Medwedew beim Regierungstreffen im Schloß Schleißheim .

Oberschleißheim - Trotz des Sommerwetters liegt ein Schatten auf dem deutsch-russischen Gipfel . Der Mord an der russischen Menschenrechtlerin Natalja Estemirowa wirft seinen Schatten.

Im Schloss Schleißheim bei München geht es am Donnerstag um die Wirtschaftskrise, außenpolitische Brennpunkte, aber eben auch um Menschenrechte. Genau an diesem Punkt zeigt sich allerdings, dass die deutsch-russischen Beziehungen knapp ein Jahr nach dem Krieg im Südkaukasus viel enger und auch robuster geworden sind.

Bei den 11. deutsch-russischen Regierungsgesprächen in dem barocken Schloss in Bayern begrüßen sich Merkel und Medwedew herzlich. Der Präsident lächelt, was das Zeug hält, die Kanzlerin ist ein wenig verhaltener. Während beide die militärische Ehrenparade abschreiten, zeigt sich Medwedew angetan von der Kulisse - auch wenn er Größeres aus seiner Heimat gewöhnt sein mag.

Bilder: Merkel trifft Medwedew im Schloß Schleißheim

Fotos 

Merkel und Medwedew gehen respektvoll miteinander um. “Druschba“, Freundschaft, wäre vielleicht zu viel gesagt. Doch beide sind - nicht nur was die Größe angeht - auf gleicher Augenhöhe, weil die Physikerin und der Jurist einen sachlichen Ton pflegen. “Bolschoje spassibo (Vielen Dank)“, sagt Merkel in perfektem Russisch am Ende der gemeinsamen Pressekonferenz.

Das scheint nicht nur eine Floskel zu sein, denn Merkel weiß, dass Russland ein unverzichtbarer Partner zur Lösung internationaler Konflikte ist. Sie sieht die Beziehungen auf einem “sehr guten Weg“. Merkel und Medwedew sind sich einig: Es geht nur gemeinsam. “Umso enger muss diese Welt zusammenrücken“, sagt die Kanzlerin. Die Partnerschaft von Deutschland und Russland bezeichnet sie als ein “zentrales Element“ hierfür.

Und Medwedew betont: “Alles, was für Europa gut ist, ist gut für uns, denn wir sind ja auch Europäer.“ Das Gemeinschaftsgefühl scheint nicht gespielt. Der russische Autor Wladimir Kaminer hält eine engere Partnerschaft für geboten. “Das ist sehr wichtig für Russland, dass dieses Land für voll genommen wird von den europäischen Nachbarn.“ Denn Russland fühle sich “ein bisschen ausgeschlossen“.

Dass die Partnerschaft enger geworden ist, unterstreichen die Abkommen zur Zusammenarbeit bei Sicherheit , Energie, Forschung und die Intensivierung der Wirtschaftsbeziehungen.

Dennoch gibt es noch immer konfliktträchtige Themen wie die Gaslieferungen, die NATO- Osterweiterung, die Nabucco-Gaspipeline vorbei an Russland. Merkel versucht, den Wind aus dem Konflikt zu nehmen und betont, dass die Ostseepipeline mit Russland strategisch wichtig und notwendig sei. Hier lenkt auch Medwedew ein. Russland wolle keine Konkurrenzprojekte wie die Nabucco-Leitung behindern. “Allerdings hat mir noch keiner bislang erklärt, woher das Gas (für Nabucco) kommen soll“, sagt Medwedew.

Ein russisches Sprichwort heißt: “Der Weg zum Herzen führt über den Magen.“ Daran hat Merkel möglicherweise gedacht, als sie Sternekoch Alfons Schuhbeck einlud, für die russischen Gäste zu kochen. Denn auch eine strategische Partnerschaft geht durch den Magen. Schuhbeck tischt für die Gäste Brust vom bayerischen Gockel mit Steinpilzen auf Blattspinat und glacierten Schlosskartoffeln an Trüffelsaucen auf, danach gibt es Kaiserschmarrn mit Beerenragout. Und der Präsident ist begeistert vom reichhaltigen Essen und dem Bier. “Man kann nur einmal in Bayern essen und Bier trinken“, sagt er. Dann müsse man erstmal dem Essen entsagen.

Marc-Oliver von Riegen und Christoph Trost , dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Live: Corona-Gipfel - Scholz will härtere Corona-Regeln noch vor Weihnachten
POLITIK
Live: Corona-Gipfel - Scholz will härtere Corona-Regeln noch vor Weihnachten
Live: Corona-Gipfel - Scholz will härtere Corona-Regeln noch vor Weihnachten
Scholz‘ erste Corona-MPK heute: Länder-Chef bringt neue Säule ins Spiel - auch „Weihnachtsruhe“ ein Thema
POLITIK
Scholz‘ erste Corona-MPK heute: Länder-Chef bringt neue Säule ins Spiel - auch „Weihnachtsruhe“ ein Thema
Scholz‘ erste Corona-MPK heute: Länder-Chef bringt neue Säule ins Spiel - auch „Weihnachtsruhe“ ein Thema
Afghan Diary: In der Hochburg des Talibanismus – „Sie zerstörten selbst die Grabsteine der Polizisten“
POLITIK
Afghan Diary: In der Hochburg des Talibanismus – „Sie zerstörten selbst die Grabsteine der Polizisten“
Afghan Diary: In der Hochburg des Talibanismus – „Sie zerstörten selbst die Grabsteine der Polizisten“
Mehr Kinder mit Covid-19 auf Intensiv?
POLITIK
Mehr Kinder mit Covid-19 auf Intensiv?
Mehr Kinder mit Covid-19 auf Intensiv?

Kommentare