Dobrindt: Islam kein Teil der deutschen Leitkultur

+
CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt sieht den Islam nicht als Teil der deutschen Leitkultur.

München - CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hat im ZDF betont: Der Islam ist kein Teil der deutschen Leitkultur.

Das Thema Zuwanderung und Integration spaltet offenbar zunehmend die schwarz-gelbe Koalition. Auch angesichts von vier Millionen in Deutschland lebenden Muslimen sei der Islam kein Teil der deutschen Leitkultur, sagte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt am Sonntag in der ZDF-Sendung “Berlin direkt“.

Er widersprach einer “ungezügelten Zuwanderung“ und sprach sich dafür aus, mit bestehenden Möglichkeiten Integrationsdefizite abzubauen. Bei drei Millionen Arbeitslosen in Deutschland brauche das Land “eine Qualifizierungsoffensive und keine Zuwanderungsoffensive.“

Dobrindt widersprach damit Forderungen der Bundeskanzlerin sowie der Bildungs- und der Arbeitsministerin, die mehr Fachkräfte ins Land holen wollen. Er bekräftigte die Haltung seiner Partei, dass Deutschland “keine weitere Zuwanderung aus anderen Teilen der Welt braucht“ und wandte sich damit gegen Forderungen von Wirtschaftsverbänden nach ausländischen Arbeitskräften in der Größenordnung von jährlich 500.000 und mehr. Dobrindt wies Vorwürfe zurück, Fremdenfeindlichkeit zu schüren. Es gehe vielmehr darum, die Ängste der Menschen ernst zu nehmen.

dapd

Meistgelesen

Identität des London-Täters geklärt - Mehrere Festnahmen 
Identität des London-Täters geklärt - Mehrere Festnahmen 
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare