Dürre: 11 Millionen droht Hungersnot

+
Am Horn von Afrika herrscht die schlimmste Dürre seit 50 Jahren.

New York: Der UN-Chef schlägt Alarm: Am Horn von Afrika droht eine Hungersnot. Durch die schlimmste Dürre seit 50 Jahren sind elf Millionen Menschen bedroht. Hilfe ist dringend nötig.

 UN-Generalsekretär Ban Ki Moon ruft die Welt zur Hilfe auf: Am Horn von Afrika seien elf Millionen Menschen von der schlimmsten Dürre seit rund 50 Jahren bedroht, sagte Ban am Dienstagabend (Ortszeit) in New York.

Er werde sich persönlich an Regierungen wenden und um finanzielle Unterstützung bitten. UN-Hilfsorganisationen wie Unicef, das Welternährungsprogramm WFP und das Flüchtlingshilfswerk UNHCR brauchen laut Ban rund 1,6 Milliarden Dollar (1,1 Milliarden Euro), um den hungernden und von Seuchen bedrohten Menschen in Somalia, Kenia, Äthiopien und Dschibuti zu helfen.

Bisher stehe aber erst die Hälfte des dringend benötigten Geldes zur Verfügung, sagte der UN-Chef nach einer Krisensitzung mit den humanitären Agenturen am UN-Hauptquartier in New York.

dpa

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Nach Erdogans Drohung: EU bestellt türkischen Botschafter ein
Nach Erdogans Drohung: EU bestellt türkischen Botschafter ein

Kommentare