Edathy: Wulff mit Salami-Taktik wie Guttenberg

+
SPD-Innenexperte Sebastian Edathy

Hannover - Der niedersächsische SPD-Innenexperte Sebastian Edathy wirft Bundespräsident Christian Wulff in der Affäre um dessen Privatkredite und Urlaubsreisen eine Salamitaktik vor.

 “Er gibt immer nur das zu, was man ihm nachweisen kann“, sagte Edathy am Mittwoch im Deutschlandfunk. Damit unterschätze Wulff nicht nur die Dimension des Vorgangs, sondern schade auch dem Ansehen seines Amtes.

Zudem zog Edathy Parallelen zum Fall Karl-Theodor zu Guttenbergs, der als Verteidigungsminister erst auf massiven Druck hin zurücktrat. Wulffs Verhalten ähnele dem des CSU-Politikers, nachdem Vorwürfe um abgeschriebene Passagen in dessen Doktorarbeit laut geworden waren: “Erst wird dementiert, dann wird behauptet, es gebe Missverständnisse, dann wird eine Teilentschuldigung vorgenommen.“

dapd

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare