Diebe klauen Handy

Einbruch in Schäubles Privathaus

+
Lässt sein Haus nicht rund um die Uhr bewachen: Wolfgang Schäuble.

Berlin - Einbrecher sind in das Berliner Privathaus von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) eingedrungen. Zur Beute gehört auch sein Handy.

Dies sagte eine Sprecherin des für den Personenschutz zuständigen Bundeskriminalamtes (BKA) am Montagabend der Nachrichtenagentur dapd und bestätigte damit einen Bericht der „Berliner Morgenpost“. Dem Blatt zufolge stahlen die Diebe bei dem Einbruch am 7. November persönliche Gegenstände und ein Mobiltelefon. Das BKA wollte sich zu Details nicht äußern.

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Wie die Zeitung unter Berufung auf die für den Objektschutz zuständige Berliner Polizei weiter berichtete, hielt sich der Minister zum Zeitpunkt des Einbruchs nicht zu Hause auf. Vor dem Haus gebe es auf ausdrücklichen Wunsch Schäubles keine ständige Bewachung.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare