Festakt in Frankfurt

Traumwetter und gute Laune bei Einheitsfeier

einheitsfeier-frankfurt-dpa-afp
1 von 33
Einheitsfeier in Frankfurt mit Merkel und Gauck.
einheitsfeier-frankfurt-dpa-afp
2 von 33
Einheitsfeier in Frankfurt mit Merkel und Gauck.
einheitsfeier-frankfurt-dpa-afp
3 von 33
Einheitsfeier in Frankfurt mit Merkel und Gauck.
einheitsfeier-frankfurt-dpa-afp
4 von 33
Einheitsfeier in Frankfurt mit Merkel und Gauck.
einheitsfeier-frankfurt-dpa-afp
5 von 33
Einheitsfeier in Frankfurt mit Merkel und Gauck.
einheitsfeier-frankfurt-dpa-afp
6 von 33
Einheitsfeier in Frankfurt mit Merkel und Gauck.
einheitsfeier-frankfurt-dpa-afp
7 von 33
Einheitsfeier in Frankfurt mit Merkel und Gauck.
einheitsfeier-frankfurt-dpa-afp
8 von 33
Einheitsfeier in Frankfurt mit Merkel und Gauck.

Frankfurt - Tag der Deutschen Einheit: Sehen Sie hier die Fotos der Einheitsfeier mit Angela Merkel und Joachim Gauck in Frankfurt.

Nach einem ökumenischen Gottesdienst im Kaiserdom steht als protokollarischer Höhepunkt der Feiern zu 25 Jahren deutscher Einheit der Festakt in der Alten Oper auf dem Programm, bei dem Gauck und Bouffier Reden halten. Unter den rund 1500 Gästen sind neben Merkel auch Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) und der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle. 50 einstige DDR-Bürgerrechtler, darunter Vera Lengsfeld, Marianne Birthler und Freya Klier, sollen in der ersten Reihe sitzen. Die schwarz-grüne Landesregierung von Hessen hat auch 30 Flüchtlinge eingeladen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rockergang „Osmanen Germania“ verboten:  Herrmann feiert „empfindlichen Schlag“ 
Rockergang „Osmanen Germania“ verboten:  Herrmann feiert „empfindlichen Schlag“ 
Warum behandelte Trump Putin so weich? ARD-„Tagesthemen“ diskutieren über höchst brisante Gerüchte
Warum behandelte Trump Putin so weich? ARD-„Tagesthemen“ diskutieren über höchst brisante Gerüchte
„Flüchtlingspolitik überlagert alles“: Barbara Stamm ermahnt Seehofer
„Flüchtlingspolitik überlagert alles“: Barbara Stamm ermahnt Seehofer
Trump wollte May den Brexit erklären: „Aber sie hat nicht gehört“
Trump wollte May den Brexit erklären: „Aber sie hat nicht gehört“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.