Ermordete Abgeordnete

Emotionale Szenen bei Beisetzung der Brexit-Gegnerin Jo Cox

+
Abschied von Jo Cox.

London - Bei der Beisetzung der ermordeten britischen Labour-Abgeordneten Jo Cox ist es zu bewegenden Szenen gekommen. Viele Menschen, darunter Kinder, warfen Blumen auf die Straße und applaudierten, als die Leichenzug vorbeifuhr.

Hunderte Menschen säumten die Straßen, als der Leichenzug am Freitag durch Heckmondwike und andere Ortschaften in ihrem Wahlkreis in West Yorkshire fuhr. Der Tod von Cox vor einem Monat hatte die Briten schockiert und dazu geführt, dass der Wahlkampf für das EU-Referendum für einige Tage unterbrochen wurde. Cox kämpfte gegen den Brexit und drängte den Labour-Chef Jeremy Corbyn, stärker für das Europa-Lager einzutreten.

Die 41-Jährige war am 16. Juni auf offener Straße von einem Mann angegriffen worden, der Schüsse abgab und mit einem Messer auf sie einstach. Später gab es Hinweise, dass der 52-jährige mutmaßliche Täter Kontakte zu einer US-Nazigruppe sowie zu einer Rassistenorganisation in Südafrika gehabt hatte. Es gab aber auch Hinweise auf psychische Probleme. Der Prozess gegen ihn soll voraussichtlich am 14. November beginnen.

dpa

Große Trauer in England nach tödlichem Attentat auf Jo Cox

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

München - Tag drei der Siko: Am Sonntag standen als Hauptthemen der Syrien-Konflikt, das Atomabkommen mit dem Iran und die US-Außenpolitik auf der …
Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA …

Berlin - Nach knapp drei Jahren und weit mehr als 100 Sitzungen beendet der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags seine Beweisaufnahme. …
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten

Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

New York - Führende Mitarbeiter des Wahlkampfteams von US-Präsident Donald Trump hatten einem Bericht der "New York Times" zufolge Kontakte zu …
Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

Kommentare