Endgültiges Ergebnis in Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin - Drei Tage nach der Nachwahl auf Rügen hat Landeswahlleiterin Doris Petersen-Goes am Mittwoch das endgültige Ergebnis der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern bekanntgegeben.

Demnach beteiligten sich von 1 373 932 Wahlberechtigten 708 111 an der Wahl. Das entspricht 51,5 Prozent. Die Nachwahl auf Rügen veränderte die Sitzverteilung im Schweriner Landtag leicht: Die SPD wird mit 27 Abgeordneten (bisher 28 Mandate) vertreten sein, die Grünen mit 7 (bisher 6 Mandate).

Die Bilder vom Wahlabend in Meck-Pomm

Jubel bei Rot und Grün, Tristesse bei CDU und FDP- die Bilder vom Wahlabend in Meck-Pomm

Für die CDU bleibt es bei 18 Mandaten. Auch für die Linke gibt es keine Veränderung (14 Sitze), ebenso wie für die NPD, die 5 Sitze im Landesparlament bekommt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare