Erneute Messerattacke in Jerusalem

+
Israelische Sicherheitskräfte in Jerusalem. Mehrfach wurden am Montag Israelis mit Messern attackiert. Foto: Atef Safadi

Jerusalem (dpa) - Ein Palästinenser hat am Abend in einem Autobus am Rande von Jerusalem einen israelischen Soldaten angegriffen und ist kurz darauf erschossen worden.

Beim Versuch, dem Soldaten die Waffe zu entreißen, verletzte der Attentäter den Militärangehörigen und einen anderen Fahrgast mit Messerstichen, wie das israelische Militär über Twitter mitteilte. Wenig später erschossen Polizisten den Angreifer.

Bereits zuvor hatten am Montag Palästinenser bei drei separaten Zwischenfällen in Jerusalem Israelis mit Messern angegriffen. Drei der Opfer erlitten Verletzungen, unter ihnen ein 13-Jähriger. Zwei Angreifer wurden erschossen, zwei weitere - unter ihnen eine 16-Jährige - verletzt, wie eine israelische Polizeisprecherin bestätigte.

Israelisches Militär auf Twitter, engl.

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“

Kommentare