Erste Schritte in Richtung Guantánamo-Schließung

+

Washington - Die US-Regierung unternimmt erste Schritte zur Schließung des Gefangenlagers Guantánamo auf Kuba. Außenminister John Kerry ernennt für die Aufgabe einen Sonderbeauftragten.

John Kerry ernannte den Juristen Cliff Sloan als Sondergesandten für diese Aufgabe. Dies zeige den Willen der Regierung, mit der bereits vor Jahren versprochenen Schließung Ernst zu machen, teilte das Ministerium am Montag mit. Sloan gilt als erfahrener Jurist, der schon unter Ex-Präsident Bill Clinton der Regierung diente.

Präsident Barack Obama hatte erst kürzlich erklärt, einen neuen Anlauf zur Schließung des weltweit kritisierten Lagers zu unternehmen. Dort befinden sich derzeit etwa 100 der gut 160 Gefangenen im Hungerstreik.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare