Das könnte Sie auch interessieren

Münchner Sicherheitskonferenz: Standing Ovations für Angela Merkel - doch eine blieb sitzen

Münchner Sicherheitskonferenz: Standing Ovations für Angela Merkel - doch eine blieb sitzen

Münchner Sicherheitskonferenz: Standing Ovations für Angela Merkel - doch eine blieb sitzen
Schwangere IS-Terror-Braut will zurück nach London - Geheimdienst warnt 

Schwangere IS-Terror-Braut will zurück nach London - Geheimdienst warnt 

Schwangere IS-Terror-Braut will zurück nach London - Geheimdienst warnt 
„Kein Mehrwert“ - Ostdeutsche CDU-Politiker wollen keine Merkel-Auftritte im Wahlkampf  

„Kein Mehrwert“ - Ostdeutsche CDU-Politiker wollen keine Merkel-Auftritte im Wahlkampf  

„Kein Mehrwert“ - Ostdeutsche CDU-Politiker wollen keine Merkel-Auftritte im Wahlkampf  

Auto raste in Menschenmenge

Eskalation bei Rassisten-Demo in Charlottesville: Bilder des Chaos

Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
1 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
2 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
3 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
4 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
5 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
6 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
7 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.
8 von 90
Eine Kundgebung von Ultrarechten in der US-Stadt Charlottesville ist völlig eskaliert. Die Bilder zeugen vom Chaos, es gab etliche Schlägereien und Verletzte. Ein Auto raste in eine Gruppe Gegendemonstranten.

Bei einer Rassisten-Kundgebung in der US-Stadt Charlottesville ist die Lage völlig eskaliert. Neo-Nazis und Demonstranten lieferten sich regelrechte Straßenschlachten, ein Auto raste in eine Menschengruppe, eine Frau starb. 

Die Bilder von vor Ort zeugen vom Chaos.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach Abstimmung: May hält trotz Schlappe an Brexit-Kurs fest - Geheimdienste geben Versprechen

News-Ticker aus Großbritannien

Nach Abstimmung: May hält trotz Schlappe an Brexit-Kurs fest - Geheimdienste geben Versprechen

Nach Abstimmung: May hält trotz Schlappe an Brexit-Kurs fest - Geheimdienste geben Versprechen
VW-Boss will Mitarbeiter erziehen - mit extrem ungewöhnlicher Maßnahme

Strafe für Diesel-Skandal?

VW-Boss will Mitarbeiter erziehen - mit extrem ungewöhnlicher Maßnahme

VW-Boss will Mitarbeiter erziehen - mit extrem ungewöhnlicher Maßnahme
Ivanka Trump schwärmt von Angela Merkel

Vor der 55. Münchner Sicherheitskonferenz

Ivanka Trump schwärmt von Angela Merkel

Ivanka Trump schwärmt von Angela Merkel

Auch interessant

Meistgelesen

Bienen-Volksbegehren in Bayern: Bund Naturschutz fordert nun EU-weite Änderung
Bienen-Volksbegehren in Bayern: Bund Naturschutz fordert nun EU-weite Änderung
Abrüstungsvertrag von Trump gekündigt - Stoltenberg appelliert an Putin 
Abrüstungsvertrag von Trump gekündigt - Stoltenberg appelliert an Putin 
Streit über Dieselfahrverbote in Wiesbaden ist beigelegt
Streit über Dieselfahrverbote in Wiesbaden ist beigelegt
Ivanka Trump schwärmt von Angela Merkel
Ivanka Trump schwärmt von Angela Merkel

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion