EU entzieht Ungarn Fördergelder

+
Als erstes EU-Land wird Ungarn wegen eines zu großen Haushaltslochs Fördergelder entzogen.

Brüssel - Die EU erhöht den Druck auf Ungarn: Als erstes EU-Land wird Ungarn wegen eines zu hohen Haushaltsdefizits voraussichtlich eine halbe Milliarde Euro EU-Fördergelder verlieren.

Die EU-Finanzminister wollen bei ihrem Treffen am kommenden Dienstag (13.) in Brüssel die Aussetzung der Gelder aus dem sogenannten Kohäsionsfonds vom 1. Januar 2013 an beschließen, sagten EU-Diplomaten am Freitag. Dies hatte die EU-Kommission vorgeschlagen.

Grund dafür sei, dass Budapest sein Defizit 2011 nicht entsprechend der EU-Empfehlungen unter den Wert von 3,0 Prozent des Bruttoinlandsproduktes senken konnte. Es verharrt nach EU-Berechnungen bei 6,0 Prozent.

dpa

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Nach Erdogans Drohung: EU bestellt türkischen Botschafter ein
Nach Erdogans Drohung: EU bestellt türkischen Botschafter ein

Kommentare