Ex-Ministerpräsident Mappus hat einen neuen Job

+
Stefan Mappus wird ab 1. September eine Führungsposition beim Pharmakonzern Merck übernehmen.

Stuttgart/Pforzheim - Der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Stefan Mappus (CDU), wechselt zum 1. September zum Darmstädter Pharmakonzern Merck.

Der 45-Jährige werde eine Führungsfunktion im Ausland übernehmen, bestätigte am Donnerstag ein Unternehmenssprecher. Bei der Landtagswahl im März hatten Grüne und SPD erstmals eine Mehrheit im Land errungen und die seit knapp 58 Jahren regierende CDU abgelöst. Mappus hatte die Verantwortung für den Machtverlust übernommen und seinen Rücktritt als CDU-Landesvorsitzender angekündigt. Als Gründe für die Niederlage nannte er unter anderem die Reaktorkatastrophe in Fukushima und den Streit über das Bahnprojekt “Stuttgart 21“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare