Rückendeckung für Bayern?

Finanzausgleich: Auch Hessen erwägt Klage

Volker Bouffier
+
Volker Bouffier erwägt eine Klage gegen den Länderfinanzausgleich.

Hamburg - Der Streit um den Länderfinanzausgleich geht in eine neue Runde: Nach Bayern überlegt nun auch Hessen, vor das Bundesverfassungsgericht zu ziehen.

 „Wenn wir uns mit den Nehmerländern nicht verständigen, müssen wir gemeinsam mit Bayern und Baden-Württemberg klagen“, sagte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ nach einem Vorabbericht. Hessen stehe zu dem gemeinsamen Kabinettsbeschluss mit Bayern und Baden-Württemberg. Die drei Länder hatten im Januar 2011 entschieden, gegen den Finanzausgleich vorzugehen.

In der vergangenen Woche hatte Bayerns Kabinett beschlossen, die Klage einzuleiten. Anders als der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer setzt Bouffier den Nehmerländern jedoch eine letzte Frist: „Die Möglichkeit einer Verständigung endet für uns Anfang 2013.“

dapd

Wer in welchem Bundesland regiert

fotos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrecklicher Vorfall in der Ukraine: Soldat erschießt mindestens fünf Kameraden mit Kalaschnikow
POLITIK
Schrecklicher Vorfall in der Ukraine: Soldat erschießt mindestens fünf Kameraden mit Kalaschnikow
Schrecklicher Vorfall in der Ukraine: Soldat erschießt mindestens fünf Kameraden mit Kalaschnikow
Bundesregierung gerät nach KfW-Förderstopp unter Druck
POLITIK
Bundesregierung gerät nach KfW-Förderstopp unter Druck
Bundesregierung gerät nach KfW-Förderstopp unter Druck
Krawalle bei Demo gegen Corona-Maßnahmen in Brüssel
POLITIK
Krawalle bei Demo gegen Corona-Maßnahmen in Brüssel
Krawalle bei Demo gegen Corona-Maßnahmen in Brüssel
Ukraine-Konflikt: Baerbock schließt Nord-Stream-Sanktionen plötzlich nicht mehr aus - Merz provoziert
POLITIK
Ukraine-Konflikt: Baerbock schließt Nord-Stream-Sanktionen plötzlich nicht mehr aus - Merz provoziert
Ukraine-Konflikt: Baerbock schließt Nord-Stream-Sanktionen plötzlich nicht mehr aus - Merz provoziert

Kommentare