Randale bei Aufmarsch der Linken zum 1. Mai in Berlin

1 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
2 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
3 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
4 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
5 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
6 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
7 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.
8 von 19
In Berlin-Kreuzberg ist am Dienstagabend die sogenannte Revolutionäre Mai-Kundgebung gestartet. Dabei kam es zu Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale.

Berlin - Begleitet von einem großen Polizeiaufgebot hat am Dienstagabend in Kreuzberg eine Demonstration linker Gruppen unter dem Motto “Der Druck steigt - für die soziale Revolution“ begonnen.

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Nach Erdogans Drohung: EU bestellt türkischen Botschafter ein
Nach Erdogans Drohung: EU bestellt türkischen Botschafter ein

Kommentare