Das könnte Sie auch interessieren

Diesel-Fahrverbote: Mathematiker entdeckt drastischen Rechenfehler bei Todesfall-Studie

Diesel-Fahrverbote: Mathematiker entdeckt drastischen Rechenfehler bei Todesfall-Studie

Diesel-Fahrverbote: Mathematiker entdeckt drastischen Rechenfehler bei Todesfall-Studie
Erneutes Regierungsflieger-Chaos? Merkel-Crew fliegt völlig umsonst nach Sibirien

Erneutes Regierungsflieger-Chaos? Merkel-Crew fliegt völlig umsonst nach Sibirien

Erneutes Regierungsflieger-Chaos? Merkel-Crew fliegt völlig umsonst nach Sibirien
Umstrittener TV-Moderator verlässt ZDF-Sendung - das waren seine letzten Worte

Umstrittener TV-Moderator verlässt ZDF-Sendung - das waren seine letzten Worte

Umstrittener TV-Moderator verlässt ZDF-Sendung - das waren seine letzten Worte

Joachim Gauck: Der Kandidat im Porträt

Joachim Gauck ist der rot-grüne Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten.
1 von 19
Joachim Gauck ist der rot-grüne Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten.
Joachim Gauck ist der rot-grüne Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten.
2 von 19
Gaucks Gegenkandidaten sind Christian Wulff (CDU, l.), der Kandidat der schwarz-gelben Regierung und Luc Jochimsen für die Linkspartei.
Joachim Gauck ist der rot-grüne Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten.
3 von 19
Joachim Gauck mischt sich gern ein. Und er ist “wortmächtig“, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel dem früheren DDR- Bürgerrechtler bescheinigt.
Joachim Gauck ist der rot-grüne Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten.
4 von 19
Als Gauck im Januar 70 Jahre alt wurde, kam die Kanzlerin selbst (hier mit ihrem Mann Joachim Sauer, l.) und und würdigte Gauck als “Versöhner, Einheitsstifter und Mahner“.
Joachim Gauck ist der rot-grüne Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten.
5 von 19
Schon als Pfarrer in Rostock (Foto) habe er dazu beigetragen, dass aus dem Widerstand gegen die DDR-Diktatur eine Massenbewegung wurde, sagte Merkel.
Joachim Gauck ist der rot-grüne Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten.
6 von 19
Noch heute erinnern Gaucks tragende Stimme, die ausgewogenen Sätze und die ruhige Art an den früheren Kirchenmann.
Joachim Gauck ist der rot-grüne Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten.
7 von 19
Nach der Wiedervereinigung wurde Gauck erster Chef der Stasi- Unterlagen-Behörde, die er bis zum Jahr 2000 leitete. Die Aufarbeitung zu organisieren - ohne Rache an den Stasi-Tätern - war eine gewaltige Aufgabe und historisch ohne Vorbild.
Joachim Gauck ist der rot-grüne Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten.
8 von 19
Der einstige Oppositionelle hat sich mit der Leitung einen bleibenden Namen gemacht. Noch heute sagen manche “Gauck-Behörde“, obwohl sie nun seit zehn Jahren von Marianne Birthler geleitet wird.

Berlin - Joachim Gauck mischt sich gern ein. Der erste Leiter der Stasi-Unterlagen-Behörde ist der Kandidat von rot-grün für das Amt des Bundespräsidenten. Ein Porträt.

Das könnte Sie auch interessieren

Brexit: EU-Kommission plant für „schlimmstes Szenario“

EU-Austritt der Briten im News-Ticker

Brexit: EU-Kommission plant für „schlimmstes Szenario“

Brexit: EU-Kommission plant für „schlimmstes Szenario“
Putin warnt Trump in scharfem Ton

News-Ticker aus den USA

Putin warnt Trump in scharfem Ton

Putin warnt Trump in scharfem Ton
Merkel kritisiert 16-jährige Aktivistin Greta mit seltsamer Anspielung - die kontert

Kanzlerin auf Münchner SIKO

Merkel kritisiert 16-jährige Aktivistin Greta mit seltsamer Anspielung - die kontert

Merkel kritisiert 16-jährige Aktivistin Greta mit seltsamer Anspielung - die kontert

Auch interessant

Meistgelesen

Bienen-Volksbegehren in Bayern: Söder gibt Einschätzung nach erstem Treffen am runden Tisch ab
Bienen-Volksbegehren in Bayern: Söder gibt Einschätzung nach erstem Treffen am runden Tisch ab
Abrüstungsvertrag von Trump gekündigt - Stoltenberg appelliert an Putin 
Abrüstungsvertrag von Trump gekündigt - Stoltenberg appelliert an Putin 
Streit über Dieselfahrverbote in Wiesbaden ist beigelegt
Streit über Dieselfahrverbote in Wiesbaden ist beigelegt
Karnevalszeit: Merkel erträgt Frotzeleien „relativ leicht“
Karnevalszeit: Merkel erträgt Frotzeleien „relativ leicht“

Kommentare