Russlands Präsident auf Deutschland-Besuch - die Bilder

1 von 15
Dimitri Medwedew hat sich für engere Wirtschaftsbeziehungen seines Landes zur Bundesrepublik und zur EU ausgesprochen. Der Gast war am Dienstag mit Bundespräsident Christian Wulff und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammengetroffen. Am Mittag hatte Medwedew gemeinsam mit der Kanzlerin und anderen Staats- und Regierungschefs die russisch-europäischen Ostseepipeline Nord Stream offiziell in Betrieb genommen.
2 von 15
Dimitri Medwedew hat sich für engere Wirtschaftsbeziehungen seines Landes zur Bundesrepublik und zur EU ausgesprochen. Der Gast war am Dienstag mit Bundespräsident Christian Wulff und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammengetroffen. Am Mittag hatte Medwedew gemeinsam mit der Kanzlerin und anderen Staats- und Regierungschefs die russisch-europäischen Ostseepipeline Nord Stream offiziell in Betrieb genommen.
3 von 15
Dimitri Medwedew hat sich für engere Wirtschaftsbeziehungen seines Landes zur Bundesrepublik und zur EU ausgesprochen. Der Gast war am Dienstag mit Bundespräsident Christian Wulff und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammengetroffen. Am Mittag hatte Medwedew gemeinsam mit der Kanzlerin und anderen Staats- und Regierungschefs die russisch-europäischen Ostseepipeline Nord Stream offiziell in Betrieb genommen.
4 von 15
Dimitri Medwedew hat sich für engere Wirtschaftsbeziehungen seines Landes zur Bundesrepublik und zur EU ausgesprochen. Der Gast war am Dienstag mit Bundespräsident Christian Wulff und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammengetroffen. Am Mittag hatte Medwedew gemeinsam mit der Kanzlerin und anderen Staats- und Regierungschefs die russisch-europäischen Ostseepipeline Nord Stream offiziell in Betrieb genommen.
5 von 15
Dimitri Medwedew hat sich für engere Wirtschaftsbeziehungen seines Landes zur Bundesrepublik und zur EU ausgesprochen. Der Gast war am Dienstag mit Bundespräsident Christian Wulff und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammengetroffen. Am Mittag hatte Medwedew gemeinsam mit der Kanzlerin und anderen Staats- und Regierungschefs die russisch-europäischen Ostseepipeline Nord Stream offiziell in Betrieb genommen.
6 von 15
Dimitri Medwedew hat sich für engere Wirtschaftsbeziehungen seines Landes zur Bundesrepublik und zur EU ausgesprochen. Der Gast war am Dienstag mit Bundespräsident Christian Wulff und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammengetroffen. Am Mittag hatte Medwedew gemeinsam mit der Kanzlerin und anderen Staats- und Regierungschefs die russisch-europäischen Ostseepipeline Nord Stream offiziell in Betrieb genommen.
7 von 15
Dimitri Medwedew hat sich für engere Wirtschaftsbeziehungen seines Landes zur Bundesrepublik und zur EU ausgesprochen. Der Gast war am Dienstag mit Bundespräsident Christian Wulff und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammengetroffen. Am Mittag hatte Medwedew gemeinsam mit der Kanzlerin und anderen Staats- und Regierungschefs die russisch-europäischen Ostseepipeline Nord Stream offiziell in Betrieb genommen.
8 von 15
Dimitri Medwedew hat sich für engere Wirtschaftsbeziehungen seines Landes zur Bundesrepublik und zur EU ausgesprochen. Der Gast war am Dienstag mit Bundespräsident Christian Wulff und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammengetroffen. Am Mittag hatte Medwedew gemeinsam mit der Kanzlerin und anderen Staats- und Regierungschefs die russisch-europäischen Ostseepipeline Nord Stream offiziell in Betrieb genommen.

Russlands Präsident auf Deutschland-Besuch - die Bilder

Auch interessant

Meistgelesen

Wo muss ich wählen? Das sind die Regeln für die Landtagswahl in Bayern
Wo muss ich wählen? Das sind die Regeln für die Landtagswahl in Bayern
Stimmzettel bei der Landtagswahl 2018 in Bayern - So füllen Sie ihn richtig aus
Stimmzettel bei der Landtagswahl 2018 in Bayern - So füllen Sie ihn richtig aus
Diese Kandidaten ziehen in den Landtag ein - CSU-Größe verpasst den Sprung 
Diese Kandidaten ziehen in den Landtag ein - CSU-Größe verpasst den Sprung 
Geiselnahme in Köln: Täter aus Syrien wurde schon 13 Mal straffällig - Arabische Schriftzeichen in Wohnung
Geiselnahme in Köln: Täter aus Syrien wurde schon 13 Mal straffällig - Arabische Schriftzeichen in Wohnung

Kommentare