Frau Kanzlerin, was ist denn bloß mit Ihrer Frisur los?

+
Angela Merkel spaziert mit ihrem Ehemann Joachim Sauer entspannt durch Südtirol.

Sulden - Bundeskanzlerin auf Sommerfrische: Angela Merkel entspannt in Südtirol und trifft dort alte Bekannte: Ob Bergsteiger Reinhold Messner die Kanzlerin mit verwehrter Frisur erkannt hat?

Yak-Carpaccio und frische Höhenluft: Bundeskanzlerin Angela Merkel ist während ihres Sommerurlaubs in Südtirol erneut mit dem Extrembergsteiger Reinhold Messner zusammengetroffen. Der 66-Jährige bewirtete die CDU-Vorsitzende unter anderem mit dünnen Scheiben frischen Yak-Fleisches aus eigener Zucht. Er kenne die Kanzlerin schon viele Jahre und schätze sie sehr, sagte Messner. Merkel urlaubt in Sulden, ein Dorf in 1.900 Metern Höhe, in dem die Zahl der Gästebetten (2.318) die der Einwohner (388) weit übersteigt. Auch über die Qualitäten der Kanzlerin am Berg gab Messner eine Einschätzung ab. Merkel sei eine sehr gute Geherin, sie schreite langsam und kontinuierlich voran, urteilte der Experte, der alle 14 Achttausender der Welt bestiegen, zu Fuß die Antarktis, Grönland der Länge nach, Tibet, die Wüsten Gobi und Takla Makan durchquert hat.

Merkels Frisur im Wandel der Zeit

Da schmunzelt die Kanzlerin: Angela Merkel schaut 2006 in Dresden auf dem CDU-Bundesparteitag auf ein Foto von ihr aus dem Jahr 1990. Merkels Frisur hat sich im Laufe der Jahre gewandelt: Von Prinz Eisenherz zur modischen "Mutti" der  CDU.  © dpa
1998 als Umweltministerin im Bundestag: Damals noch mit einem altbackenen Topfschnitt. © dpa
1999: Merkel denkt gar nicht daran, sich modischen Trends zu beugen. Mit einem unvorteilhaften Foto der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel sucht die Partei zwei Jahre später per Anzeige (Foto) Werbefachleute für den Bundestagswahlkampf 2002. © dpa
2000: Die frischgewählte CDU-Vorsitzende ist zumindest in einer Hinsicht konservativ: Nämlich was ihre Frisur angeht. © dpa
2001: Der Autovermieter Sixt wirbt mit Merkel: Links wird sie bei normalem Haarschopf gefragt, ob sie Lust auf eine neue Frisur habe. Rechts stehen ihr die Haare zu Berge. "Mieten Sie sich ein Cabrio", rät Sixt. Die CDU-Chefin nimmt die Werbung gelassen. "Das ist ein interessanter Vorschlag für Haar-Styling", kommentiert Merkel. © dpa
2002: Wie lautete die CDU-Annonce noch mal? "Machen Sie mehr aus Ihrem Typ!" Zumindest nicht zur Bundestagswahl 2002. © dpa
2003: Es verbietet sich, der CDU-Vorsitzenden einfach einen Satz in den Mund zu legen. Trotzdem sieht Merkel aus, als ob sie sich gerade fragt: "Soll ich mir nicht mal eine andere Frisur zulegen?" © dpa
2004: Merkel mit etwas mehr Make-up. Aber sie bleibt ihrem Prinz-Eisenherz-Look treu. © dpa
2005 markiert gleich zwei historische Zäsuren: Frau Merkel ist jetzt auch Frau Kanzlerin und nimmt zudem Abschied von der Topffrisur. © dpa
2006: Merkel tritt nun mit einem Bobschnitt auf. Der wird fortan immer dynamischer. © dpa
2007: Wir wissen auch, wer hinter Merkels neuem Look steckt. Nämlich der Berliner Straf-Friseur Udo Walz. © dpa
2008: Fällt Ihnen was auf? Auch Merkels Kostüme werden im Laufe der Jahre bunter, feiner und edler. © dpa
2009: Die Kanzlerin läuft beim Klimagipfel in Kopenhagen auf. Mittlerweile ist durchgesickert: Ihre Blazer schneidet ihr eine Hamburger Modedesignerin. Für das Make-up sorgt eine Visagistin. In Sachen Frisur setzt die Kanzlerin weiter auf Udo Walz . © dpa
2010: Im Laufe von zehn Jahren ist Merkel zumindest optisch eine ganz andere Erscheinung geworden. © dpa

Beobachtern vor Ort fiel allerdings auf, dass die sonst so wanderfreudige Kanzlerin in diesem Jahr überwiegend mit dem Lift unterwegs ist. Auch die Zahl der Personenschützer ist demnach diesmal wesentlich größer als sonst.

Merkels Mimik

Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Angela Merkel ist seit dem 22. November 2005 unsere Bundeskanzlerin. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Sie ist nicht nur eine mächtige Politikerin, ... © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
... sondern auch eine sympathische Frau. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Sie weiß, wie sie sich optisch in ein gutes Licht rückt. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Das war nicht immer so. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Doch in den letzten Jahren hat sie es nicht zuletzt mit Hilfe fähiger Stilberater geschafft, ihr Image aufzuhübschen. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Sie ließ sich eine pfiffige Frisur schneiden ... © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
... und trug immer wieder schicke Klamotten. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Politisch konzentriert sie sich dennoch aufs Wesentliche. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Frau Dr. Merkel ist keine Frau großer Sprüche. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Ihr Mundwerk entgleitet ihr eigentlich nie. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Nur die Gesichtszüge das eine oder andere Mal. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Aber ab und zu eine unfreiwillige Grimasse ... © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
... macht Frau Dr. Merkel doch nur noch sympathischer. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
... macht Frau Dr. Merkel doch nur noch sympathischer. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Außerdem: So ein Blick sagt doch manchmal mehr als 1000 Worte. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Oder was sagen Ihnen diese Blicke? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Eine geheime Botschaft für die Opposition? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Eine Beschwerde über die Getränkeauswahl? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Tolle Skulptur? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Ein bisschen Langeweile? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Man kann auch mal beide Augen zudrücken? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Der politsche Alltag ist nicht nur dröge? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Sondern manchmal auch sehr lustig? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Und die eine oder andere Lachträne wert? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Sind die Schuhe geputzt? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Verhalten sich die Hintermänner unruhig? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Was stand da noch gleich? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Darf man Äpfel mit Birnen vergleichen? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Muss man beim Gähnen immer eine Hand vor den Mund halten, oder tut's manchmal auch ein Mikro? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Wie lange redet der denn noch? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Manche Gedanken sollte man nicht aussprechen? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Wonach riecht das nur? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Darf nicht auch eine Kanzlerin mal durchschnaufen? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Ist immer wieder schön hier in Bayern? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Wer ist hier hinter Glas? Der Fisch oder die Kanzlerin? Alles eine Frage der Perspektive? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Die Kanzlerin ist da, und keiner schaut sie an? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Ein schlauer Plan? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Huch? © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Genug der Gedankenspielereien! © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Der Fairness halber: Wer auf Schritt und Tritt verfolgt und so oft fotografiert wird, ... © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
... der wird natürlich auch oft in unvorteilhaften Gesichtsausdrücken für die Nachwelt festgehalten. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
Am liebsten haben wir Deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel natürlich nicht, wenn sie Grimassen zieht, ... © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkels Mimik
... sondern wenn die Bundeskanzlerin als starke Frau Deutschlands unsere Nation im In- und Ausland würdig vertritt. © dpa

Die Kanzlerin war nach Zählungen lokaler Medien bereits sechs Mal in Sulden zu Gast. Gemeinsam mit Ehemann Joachim Sauer wohnt sie demnach im Vier-Sterne-Hotel “Marlet“.

Bilder aus dem Urlaubsalbum von Merkel & Co

Italien und die Alpen stehen bei der Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ehemann Joachim Sauer hoch im Kurs. © dpa
Hier spaziert das Paar während ihres Urlaubs auf der italienischen Ischia durch den Ort San'Angelo (Archivbild 2006).   © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht mit Ehemann Joachim Sauer während ihres Urlaubs in Alto Adige das Museum von Bergsteiger Reinhold Messner (r) bei Bozen. (Archivbild 2010) © dpa
Auf dem Gipfel der 3132 Meter hohen Wilden Kreuzspitze in den Pfunderer Bergen in Südtirol: Frank-Walter Steinmeier (SPD) und seine Ehefrau Elke Büdenbender (Archivfoto 2008). © dpa
Jürgen Trittin auf einem Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund auf der Insel Rügen (Archivbild 2001). Besuche von Politikern in der Ferienregion - ob dienstlich oder privat - haben positive Auswirkungen auf den Fremdenverkehr im nordöstlichsten Bundesland. © dpa
Ulla Schmidt ist die Lust auf das spanische Lebensgefühl wohl vergangen: Im Sommer 2009 wurde ihr in Alicante der Dienstwagen geklaut.  Eine Dienstreise mit einem Urlaub zu verknüpfen, kann durchaus praktisch sein, doch zog die Kombi-Reise eine weitere kleine Staatsaffäre nach sich. © dpa
Frau Schmidt fand sich anschließend als unfreiwillige Werbefigur einer Mietwagenfirma in den Zeitungen, mit dem Text : „Versprochen: Nächstes Mal miete ich bei Sixt.“ © dpa
Bundespräsident Wulff hat seinen Sommerurlaub auf dem Anwesen des mit ihm befreundeten Managers Carsten Maschmeyer (r) auf Mallorca verbracht. Wulff sei mit seiner Familie in der von der Öffentlichkeit weitgehend abgeschotteten Villa nahe dem Hafenort Port d'Andratx gewesen, berichteten mehrere Medien. © dpa
Bundespräsident Richard von Weizsäcker plaudert mit einer Passantin während seines Urlaubs in Bad Tölz in Bayern (Archivbild 1984). © dpa
Kritik und viel Neid wegen der Pool-Affäre: Fotos zeigten Rudolf Scharping (SPD) und  Kristina Gräfin Pilati-Borgreve verliebt beim Baden auf Mallorca (2001).  2002 folgte der Rücktritt als Verteidigungsminister, nicht nur, aber auch wegen der Plantscherei im Bad. © dpa
Guido Westerwelle und Partner Michael Mronz 2007 auf der Chinesischen Mauer. © dpa
CDU-Politiker Heiner Geissler beim Klettern auf dem Hochstein in der Pfalz. © dpa
Der französische Präsident Nicolas Sarkozy und Carla Bruni verbringen gerne drei Wochen in der Villa der Familie Bruni-Tedeschi in Cap Nãgre an der französischen Mittelmeerküste. © dpa
Günther Beckstein macht gern an verschiedenen Orten in Bayern Urlaub. Hier stehen Günther Beckstein (l-r), seine Frau Marga und sein Bruder Helmut mit Frau Karin an einem alten Grenzpfahl der ehemaligen DDR bei Lauenstein im Landkreis Kronach (Oberfranken). (Archivbild 2007) © dpa
Bundeswirtschaftsministerin Ilse Aigner wandert gerne im Urlaub in den Tiroler und bayerischen Bergen. Und streichelt dabei auch gerne Kühe. (Archivfoto 2009 auf der Fischbachalm bei Krün in Oberbayern) © dpa
Bundesaußenminister Klaus Kinkel (r) während seines Urlaubs auf der Nordseeinsel Juist mit seinem Schweizer Amtskollegen Flavio Cotti. (Archivbild 1994) © dpa
Bundespräsident Horst Köhler und Ehefrau Eva-Luise sitzen (Archivbild 2009) am Strand von Norderney in Seekajaks. Während einer Tour von Norderney nach Juist in speziellen Seekajaks beobachtete das Ehepaar zahlreiche Seehunde und zeigte sich beeindruckt von der Schönheit der ostfriesischen Inselwelt. © dpa
Heile Welt: Helmut Kohl, damaliger Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, schwimmt im Juli 1975 im österreichischen Wolfgangsee in St. Gilgen und schiebt seine Söhne Walter und Peter in einem Schlauchboot vor sich her. © dpa
Ohne Fernweh: Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) fährt auf Nordstrand mit dem Fahrrad. (Archivbild 2008)  © dpa
Geschmacksfrage: Wladimir Putin empfindet die Fotos von sich mit nacktem Oberkörper beim Angeln oder auf einem Pferd nicht als obszön oder politisch unkorrekt. © dpa
Barfuß am Nordseestrand entlang laufen Bundespräsident Johannes Rau und seine Ehefrau Christina im Urlaub auf der ostfriesischen Insel Spiekeroog (Archivfoto 2002) © dpa
Gerhard Schröder und seine Frau Doris in einem Strandkorb auf der Nordseeinsel Borkum. (Archivbild 1998) © dpa
Auf Mallorca genießt Gerhard Schröder die Aussicht mit Meeresblick in einem Restaurant bei Vallmossa. © dpa
Gerhard Schröder (SPD) sitzt in einem Straßencafe auf dem Markusplatz in Venedig (Archivbild 2001). © dpa
Die Winterferien 2011 verbrachte Barack Obama mit seiner Frau Michelle und den Töchtern Malia und Sasha auf Hawaii.  © dpa
Barack Obama spielt gern Golf auf der Insel Martha's Vineyard. © dpa

Der gebürtige Südtiroler Messner betreibt in Sulden das “Yak & Yeti“, ein Restaurant, dass in einem antiken Bauernhof aus dem Jahr 1600 untergebracht ist. Außerdem gibt es in Sulden mit dem “MMM Ortles“ einen der vier Ableger des “Messner Mountain Museums“, dessen Herzstück, das “MMM Firmian“, auf Schloss Sigmundskron bei Bozen gelegen ist.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obama greift Trump an: «Inkompetenz» im Kampf gegen Pandemie
Obama greift Trump an: «Inkompetenz» im Kampf gegen Pandemie
Feuer bei ehemals besetztem Haus «Liebig 34»
Feuer bei ehemals besetztem Haus «Liebig 34»
Schlafende G20-Polizisten: „Nicht verdient, dass man mit ihnen so umgeht“
Schlafende G20-Polizisten: „Nicht verdient, dass man mit ihnen so umgeht“
Lehrer enthauptet: Erschütternde These aus Ermittlerkreisen durchgesickert - Macron mit bewegenden Worten
Lehrer enthauptet: Erschütternde These aus Ermittlerkreisen durchgesickert - Macron mit bewegenden Worten

Kommentare