Gabriel zu Guttenberg-Besuch: "Katzenberger fehlt noch"

+
“Ich finde, Frau Katzenberger fehlt noch“, meint SPD-Chef Sigmar Gabriel zum Besuch von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenbergs (CSU) in Afghanistan.

Berlin - SPD-Chef Sigmar Gabriel hat den Afghanistan-Besuch von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) mit seiner Frau Stephanie scharf kritisiert. CDU-General Gröhe findet den Besuch gut.

“Ich halte das für absolut unangemessen“, sagte SPD-Chef Gabriel am Montag in Berlin. “Ich finde, Frau Katzenberger fehlt noch“, sagte er. Mit der Anspielung auf TV- Entertainerin Daniela Katzenberger wollte Gabriel deutlich machen, dass die Visite Guttenbergs für ihn zu sehr Show sei.

Truppenbesuch: Zu Guttenberg mit Ehefrau Stephanie in Afghanistan

Truppenbesuch: Zu Guttenberg mit Ehefrau Stephanie in Afghanistan

Lesen Sie dazu:

Truppenbesuch: Ehepaar Guttenberg in Afghanistan

Kerner talkt mit Guttenberg in Afghanistan

Mit Blick auf den Fortschrittsbericht des Auswärtigen Amts zur Entwicklung in Afghanistan ließ Gabriel offen, ob die Regierungspläne zur Verlängerung des Afghanistan-Mandats für ein Ja der SPD reichen. Die Bundesregierung hofft auf einen Abzug der ersten deutschen Soldaten bis zum Jahreswechsel 2011/12. Für die SPD seien die Pläne noch nicht ausreichend, da noch zu wenig auf die Qualität der weiteren Entwicklung auch beim Zivilausbau geachtet werde.

Wenn dies durch die Frau des Bundesverteidigungsministers in einer solchen Weise durch die Begleitung ihres Mannes zum Ausdruck gebracht werde, dann stehe das durchaus in der Tradition anderer Verteidigungsminister und ihrer Ehefrauen, sagte Gröhe. Von den Soldaten am Hindukusch werde das “als starke persönliche Solidaritätsgeste“ in ihrem gefährlichen Einsatz verstanden.

Guttenberg war am Montag mit seiner Frau Stephanie in Afghanistan eingetroffen. Mit dabei waren die Ministerpräsidenten David McAllister aus Niedersachsen und Wolfgang Böhmer (beide CDU) aus Sachsen-Anhalt. Mit dem Besuch sollte nach Angaben des Verteidigungsministeriums in der Adventszeit ein Zeichen der Verbundenheit mit den Soldaten gesetzt werden. Zur Delegation gehört auch ein Team um den Fernsehmoderator Johannes B. Kerner. Er will in Afghanistan eine Ausgabe seiner Sat.1-Talkshow “Kerner“ mit Guttenberg aufzeichnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare