Trotz des schwachen Abschneidens

Gabriel: "Danke, dass du an Bord bleibst"

+
SPD-Chef Sigmar Gabriel sieht den SPD-Kanzlerkandidaten trotz der verfehlten Ziele bei der Bundestagswahl weiter in einer wichtigen Rolle für die Partei.

Berlin - Die SPD hat sich am Morgen nach der Bundestagswahl und der Hessen-Wahl mit Aussagen zu ihrem weiteren Vorgehen zunächst bedeckt gehalten.

"Weitermachen", erinnerte Steinbrück an einen Ausspruch des einstigen SPD-Fraktionschefs Herbert Wehner nach einer Wahlniederlage. "Das gilt jetzt auch für uns", hob er hervor.

Pressestimmen: Merkels Mittelmaß

Presse: "Merkel, Merkel über alles"

Mit Blick auf Schäfer-Gümbel äußerte Gabriel seinen Respekt, "was du aus der hessischen SPD wieder gemacht hast". "Du hast jetzt das Problem, das erfolgreiche Leute gelegentlich haben. Du muss jetzt gucken, wie Du daraus eine anständige sozialdemokratische Landesregierung machst", spielte er aber auf die unklaren Mehrheitsverhältnisse im neuen hessischen Landtag an.

afp

Auch interessant

Meistgelesen

London-Ticker: Täter wohl identifiziert - psychische Probleme
London-Ticker: Täter wohl identifiziert - psychische Probleme
Anschlagsversuch in Brüssel: Polizei nimmt vier Personen fest
Anschlagsversuch in Brüssel: Polizei nimmt vier Personen fest
Prognose zur Bundestagswahl 2017: AfD in aktueller Umfrage schwächste Partei
Prognose zur Bundestagswahl 2017: AfD in aktueller Umfrage schwächste Partei
Nach Attacke auf Muslime Täter identifiziert
Nach Attacke auf Muslime Täter identifiziert

Kommentare