GERB-Partei gewinnt Parlamentswahl in Bulgarien

Der Vorsitzende der oppositionellen GERB-Partei Boyko Borisov spricht zur Presse.
+
Der Vorsitzende der oppositionellen GERB-Partei Boyko Borisov spricht zur Presse.

Sofia - Die oppositionelle GERB-Partei hat die Parlamentswahl in Bulgarien überzeugend gewonnen.

Nach den vorläufigen Angaben der Wahlkommission in Sofia vom Montag erhielt die bürgerliche GERB-Partei 39,69 Prozent der Wählerstimmen. Die seit vier Jahren regierenden Sozialisten (Ex-Kommunisten) kamen nach Auszählung von fast 100 Prozent der Stimmen auf nur 17,72 Prozent. Die Wahlbeteiligung stieg auf rund 60 Prozent und damit auf Rekordhöhe. Vorwürfe des Stimmenkaufs und der Wahlmanipulation hatten die Abstimmung überschattet.

Dritte politische Kraft im neu gewählten Parlament wird die Partei der türkischen Minderheit mit 14,48 Prozent, gefolgt von der EU-feindlichen Ataka (9,37 Prozent). Die rechte Blaue Koalition kam auf 6,72 Prozent. Sie gilt als möglicher Koalitionspartner der GERB-Partei und gehört ebenso wie sie zur Europäischen Volkspartei (EVP). Auch die neue Partei Ordnung, Gesetzlichkeit und Gerechtigkeit (RSS) schaffte knapp die Vier-Prozent-Hürde. Sie hatte vor der Wahl mehrere Korruptionsaffären aufgedeckt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sudan: Militärführung setzt Botschafter ab
POLITIK
Sudan: Militärführung setzt Botschafter ab
Sudan: Militärführung setzt Botschafter ab
Beck nimmt den Hut - Nachfolgerin auserkoren
POLITIK
Beck nimmt den Hut - Nachfolgerin auserkoren
Beck nimmt den Hut - Nachfolgerin auserkoren
Razzia gegen Nordafrikaner in Düsseldorf
POLITIK
Razzia gegen Nordafrikaner in Düsseldorf
Razzia gegen Nordafrikaner in Düsseldorf
Sarkozy und Merkel: Überraschendes Treffen
POLITIK
Sarkozy und Merkel: Überraschendes Treffen
Sarkozy und Merkel: Überraschendes Treffen

Kommentare