Sibel Kekilli und Co.

Gewalt in Istanbul: Stars appellieren an Merkel

+
Angela Merkel

Berlin - Der Machtkampf in Istanbul spitzt sich zu. Nun haben Schauspieler, Filmemacher und Schriftsteller an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) appelliert, für eine Ende der Gewalt in der Türkei einzutreten.

In einem offenen Brief an Angela Merkel heißt es: „Bitte schauen Sie nicht zu.“ Merkel solle gemeinsam mit den europäischen Regierungschefs die türkische Regierung dazu bewegen, die Gewalt gegen die Bevölkerung zu beenden.

Den Appell haben Film- und Theaterregisseure wie Fatih Akin, Dani Levy, René Pollesch, Sebastian Nübling und Lukas Langhoff unterzeichnet. Die Schauspieler Sibel Kekilli, Jan Josef Liefers, Anna Loos und zahlreiche Autoren gehören auch zu den Unterzeichnern des Briefes.

Mit der gewaltsamen Räumung des Protestlagers im Istanbuler Gezi-Park am Samstagabend war die Krise im Land gefährlich eskaliert.

dpa

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“

Kommentare