Integration entscheidend

EU glaubt an Wachstumsschub in Deutschland durch Flüchtlingskrise

+
Entscheidend sein, ob die Flüchtlinge auch angemessen in den Arbeitsmarkt integriert werden können.

Brüssel - Die EU-Kommission geht im kommenden Jahr von einem deutlichen Wachstumsschub in Deutschland durch die starke Zuwanderung aus. Der Schlüssel dabei ist die Integrationspolitik.

Die EU-Kommission geht im kommenden Jahr von einem deutlichen Wachstumsschub in Deutschland durch die starke Zuwanderung infolge der Flüchtlingskrise aus. 2017 könne die deutsche Wirtschaftsleistung dadurch um 0,4 bis 0,8 Prozent steigen, heißt es in einer Kommissionsstudie, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Auch ein positiver Effekt auf die Beschäftigung wurde vorhergesagt, sie würde sich um 0,5 bis 0.9 Prozent erhöhen.

Länder, die viele Flüchtlinge aufgenommen hätten, profitieren laut Kommission am stärksten. Im EU-Schnitt wäre die Wirkung "klein, aber positiv", erklärte die Behörde. Für das kommende Jahr geht sie von einem Anstieg der Wirtschaftsleistung um 0,2 Prozent aus, "vorausgesetzt, dass eine angemessene Integrationspolitik vorhanden ist".

Kurzfristig werde das zusätzliche Wachstum durch die Flüchtlingskrise zunächst von zusätzlichen Ausgaben getrieben, hieß es. Mittel- und langfristig werde aber entscheidend sein, ob die Flüchtlinge auch in den Arbeitsmarkt integriert werden könnten.

afp

Meistgelesene Artikel

Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

München - Tag drei der Siko: Am Sonntag standen als Hauptthemen der Syrien-Konflikt, das Atomabkommen mit dem Iran und die US-Außenpolitik auf der …
Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA …

Berlin - Nach knapp drei Jahren und weit mehr als 100 Sitzungen beendet der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags seine Beweisaufnahme. …
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten

Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

New York - Führende Mitarbeiter des Wahlkampfteams von US-Präsident Donald Trump hatten einem Bericht der "New York Times" zufolge Kontakte zu …
Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

Kommentare