Grenze zu Mexiko: USA lassen sogar Drohnen aufsteigen

+
Die USA überwachen ihre Grenze zu Mexiko bald auch mit Hilfe von unbemannten Drohnen (Foto).

Washington - Die USA werden ihre Südgrenze bald mit Hilfe von unbemannten Drohnen und einem Erkennungssystem für Nummernschilder überwachen.

Heimatschutzministerin Janet Napolitano sagte am Mittwoch in Washington, ein unbemanntes Aufklärungsflugzeug werde in Corpus Christi im US-Staat Texas stationiert. Weitere Drohnen dürften von nun an in Texas und am Golf von Mexiko eingesetzt werden. Gemeinsam mit der Behörde für Drogenkontrolle werde zudem an dem “Projekt Roadrunner“ gearbeitet, das zur Erfassung von Auto-Nummernschildern diene. Die Sicherung der Grenze zu Mexiko ist in den USA ein heiß umstrittenes Thema. Es geht darum, der illegalen Einwanderung und dem verbreiteten Drogenschmuggel Herr zu werden. Kritiker befürchten, dass die US-Behörden dabei übers Ziel hinausschießen und Menschen aus Mittel- und Südamerika diskriminieren könnten.

apn

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Ticker: Brexit-Vorkämpfer Farage begießt den EU-Austritt
Ticker: Brexit-Vorkämpfer Farage begießt den EU-Austritt
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Landtagswahl 2017 im Saarland: Wann gibt es heute ein Ergebnis? 
Landtagswahl 2017 im Saarland: Wann gibt es heute ein Ergebnis? 

Kommentare