1. kreisbote-de
  2. Politik

Grüne bedauern Barbara Rüttings Parteiaustritt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Barbara Rütting © dpa

München - Die Grünen lassen leise Kritik am medienwirksamen Parteiaustritt des ehemaligen Filmstars Barbara Rütting kurz vor der Bundestagswahl anklingen.

Rütting bei Maischberger:

Die Sendung, in der Rütting sich zu dem Fisch-Vorfall äußert, finden Sie hier. Rüttings Beirat folgt etwa ab der 13. Minute.

Die 81 Jahre alte ehemalige Landtagsabgeordnete verlässt die Partei - weil Spitzenkandidatin Renate Künast im Fernsehen einem Speisefisch drei Stockhiebe versetzt hatte. "Ich hätte es begrüßt, wenn sie über diesen Schritt noch mal nachgedacht hätte", kritisierte Landtags-Fraktionschefin Margarete Bause am Mittwoch Rüttings Entscheidung. "Wir bedauern, dass wir eine solche Querdenkerin nicht mehr dabei haben", sagte ihr Amtskollege Sepp Daxenberger.

Künast selbst bedauerte den Austritt ebenfalls. "Wir Grüne werden uns weiterhin mit allem Nachdruck für den Tierschutz engagieren", versicherte die ehemalige Bundesagrarministerin in der "Bild"-Zeitung. Unterstützung bekamen die Grünen vom Deutschen Anglerverband: Einen frisch gefangenen Fisch mit einem Stock zu betäuben sei sachgerecht, sagte der Referent für Gewässerökologie, Thomas Meinelt, in Berlin. "Angler, die in die Natur gehen und sich dort bewusst verhalten, haben eine Lehrfunktion."

dpa

Auch interessant

Kommentare