Das könnte Sie auch interessieren

Brexit-Beben: Politikerinnen schreiben Brief an May und verlassen Partei

Brexit-Beben: Politikerinnen schreiben Brief an May und verlassen Partei

Brexit-Beben: Politikerinnen schreiben Brief an May und verlassen Partei
Diesel-Fahrverbote: Plänen zur automatischen Kontrolle - Grüne prüfen Gang nach Karlsruhe

Diesel-Fahrverbote: Plänen zur automatischen Kontrolle - Grüne prüfen Gang nach Karlsruhe

Diesel-Fahrverbote: Plänen zur automatischen Kontrolle - Grüne prüfen Gang nach Karlsruhe
Merkel kritisiert 16-jährige Aktivistin Greta mit seltsamer Anspielung - die kontert

Merkel kritisiert 16-jährige Aktivistin Greta mit seltsamer Anspielung - die kontert

Merkel kritisiert 16-jährige Aktivistin Greta mit seltsamer Anspielung - die kontert

Bislang höchstes Strafmaß

G20-Krawalle: Mehrjährige Haftstrafe für Flaschenwurf auf Polizisten

Wegen eines Flaschenwurfs auf Polizisten bei den G20-Krawallen hat das Amtsgericht Hamburg einen Mann zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Hamburg - Es ist die bislang höchste Strafe, die im Zusammenhang mit den Ausschreitungen während des Gipfeltreffens im Juli vergangenen Jahres verhängt wurde. Nach Überzeugung des Schöffengerichts hatte der 28-jährige Deutsche in der Nacht nach der „Welcome to Hell“-Demonstration am 6. Juli eine Bierflasche gegriffen, den Boden abgeschlagen und die scharfkantige Flasche dann auf Beamte im Schanzenviertel geworfen. Ein Polizist wurde getroffen und leicht an der Hand verletzt.

Der Angeklagte habe sich der gefährlichen Körperverletzung, eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und des schweren Landfriedensbruchs schuldig gemacht. Er sei zudem erheblich vorbestraft, hieß es am Dienstag.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Nach Kostenexplosion der Sanierung

„Gorch-Fock“-Werft will Insolvenzantrag stellen

„Gorch-Fock“-Werft will Insolvenzantrag stellen

Rede zur Nation

Kremlchef Putin warnt USA vor weiterer Konfrontation

Kremlchef Putin warnt USA vor weiterer Konfrontation

Nachdem Kosten offengelegt wurden

ARD-„Framing Manual“: Martialische Textpassagen sorgen für Diskussionen

ARD-„Framing Manual“: Martialische Textpassagen sorgen für Diskussionen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bienen-Volksbegehren in Bayern: Söder gibt Einschätzung nach erstem Treffen am runden Tisch ab
Bienen-Volksbegehren in Bayern: Söder gibt Einschätzung nach erstem Treffen am runden Tisch ab
Abrüstungsvertrag von Trump gekündigt - Stoltenberg appelliert an Putin 
Abrüstungsvertrag von Trump gekündigt - Stoltenberg appelliert an Putin 
Streit über Dieselfahrverbote in Wiesbaden ist beigelegt
Streit über Dieselfahrverbote in Wiesbaden ist beigelegt
Karnevalszeit: Merkel erträgt Frotzeleien „relativ leicht“
Karnevalszeit: Merkel erträgt Frotzeleien „relativ leicht“

Kommentare