Selbstgedrehtes Video

Hannelore Kraft parodiert ZDF-"Heute-Show"

+
Hannelore Kraft beweist in dem selbstgedrehten Video Humor.

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat den Moderator der ZDF-Satiresendung „Heute-Show“, Oliver Welke, in einem selbstgedrehten Video auf die Schippe genommen.

Die Karnevalisten in ihrer Heimatstadt Mülheim an der Ruhr hatten die SPD-Politikerin Kraft im vergangenen Jahr mit ihrem Preis, der „Spitzen Feder“ ausgezeichnet. Ihr Nachfolger in diesem Jahr war der Comedian Welke - den Kraft in einer Video-Laudatio als weibliche Version des cholerischen „Heute-Show“-Kommentators Gernot Hassknecht („Gernotina Hassmagd“) veralberte.

„Oliver Welke die spitze Feder? Ich schmeiß mich weg, das kann doch nicht euer Ernst sein!“, ließ sich die Landeschefin über Welke aus, der in seiner Show regelmäßig Politiker veräppelt. „Da könntet ihr ja gleich Lothar Matthäus zum Bayern-Präsidenten machen! Oder Heidi Klum den Literaturnobelpreis verleihen! Oder wie wäre es, Rainer Brüderle zum Ehrenvorsitzenden des Vereins für klare Sprache zu ernennen?“

Kraft witzelte außerdem: „Der kann nicht mal die Mainzelmännchen selbst malen! Wissen Sie eigentlich, dass dieser Mann schon im zarten Alter von vier Jahren Werbung für Würstchendosen gemacht hat? Würstchendosen! Der war sich echt für nichts zu schade.“

Im Video lässt die Ministerpräsidentin auch andere Politiker zu Wort kommen. „Oliver Welke ist klasse, vor allem, wenn er über mich herzieht“, sagte SPD-Chef Sigmar Gabriel. „Er ist immer für eine Überraschung gut“, kommentierte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

dpa

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare