Hasselfeldt: Steuersenkungen nicht im Eiltempo

Berlin - Die CSU-Landesgruppe will Steuersenkungen nicht im Eiltempo durchpeitschen und erwartet konkrete Pläne nach der Sommerpause. “Ich sehe das ganz unaufgeregt. Ausschlaggebend ist, was rauskommt

Ich sehe das ganz unaufgeregt. Ausschlaggebend ist, was rauskommt“, sagte Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt der Nachrichtenagentur dapd in Berlin. Die übernächste Woche beginnende Sommerpause des Parlaments gebe denen Zeit, “die die Rechnung machen müssen“. Danach “könnten wir dann zu konkreten Entscheidungen kommen“, sagte Hasselfeldt. Sie habe schon nach den Ergebnissen der Steuerschätzung darauf hingewiesen, “dass wir das Problem der Kalten Progression für die mittleren und unteren Einkommensbezieher angehen müssen“, sagte Hasselfeldt. Nun zeichne sich ab, dass es in den nächsten Jahren bei anhaltend guter wirtschaftlicher Entwicklung neben der Haushaltskonsolidierung Spielräume gebe.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“

Kommentare