CSU räumt Fehler bei Atomlaufzeitverlängerung ein

+
Räumt Fehler der CSU bei der Verlängerung der Atomlaufzeiten ein: Gerda Hasselfeldt.

Berlin - Die CSU-Landesgruppenvorsitzende im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, hat Fehler bei der Verlängerung der Atomlaufzeiten im vorigen Jahr eingeräumt. Wo die Partei nach Meinung von Hasselfeldt daneben lag:

“Für die Kernenergie braucht es einen breiten gesellschaftlichen Konsens. Das haben wir im vergangenen Herbst unterschätzt“, sagte Hasselfeldt für die schwarz-gelbe Koalition am Dienstag in Berlin. Nötig seien nun Planungssicherheit für die Investoren, Berechenbarkeit für die Unternehmen und politische Akzeptanz in der Bevölkerung. Sie machte sich auch für einen Konsens zum Atomausstieg über die Parteigrenzen hinweg stark.

dpa

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Ticker: Brexit-Vorkämpfer Farage begießt den EU-Austritt
Ticker: Brexit-Vorkämpfer Farage begießt den EU-Austritt
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare