Kanzlerinnenwahl

Hier sieht Westerwelle das Ende von Schwarz-Gelb

1 von 3
Ex-Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hat am Dienstag von einer Zuschauertribüne des Bundestages aus das Ende der schwarz-gelben Koalition verfolgt
2 von 3
Westerwelle saß bei der Kanzlerinnenwahl neben seiner Ex-Kabinettskollegin, Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU), die im gleichen Amt der Großen Koalition angehören wird.
3 von 3
Neben den beiden früheren Schwarz-Gelben nahmen noch die Merkel-Beraterin Eva Christiansen, die Kanzlerin, Herlind Kasner und Merkels Büroleiterin Beate Baumann Platz.

Berlin - Ex-Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hat am Dienstag von einer Zuschauertribüne des Bundestages aus das Ende der schwarz-gelben Koalition verfolgt

Westerwelle saß bei der Kanzlerinnenwahl neben seiner Ex-Kabinettskollegin, Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU), die im gleichen Amt der Großen Koalition angehören wird. Neben den beiden früheren Schwarz-Gelben nahmen noch die Merkel-Beraterin Eva Christiansen, die Kanzlerin, Herlind Kasner und Merkels Büroleiterin Beate Baumann Platz.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach heftiger Kritik: Trump räumt erstmalig russische Einmischung in US-Wahl ein
Nach heftiger Kritik: Trump räumt erstmalig russische Einmischung in US-Wahl ein
Rockergang „Osmanen Germania“ verboten:  Herrmann feiert „empfindlichen Schlag“ 
Rockergang „Osmanen Germania“ verboten:  Herrmann feiert „empfindlichen Schlag“ 
„Rechtsstaat ausgeschaltet“? Staatsrechtler schlägt im Fall Sami A. Alarm
„Rechtsstaat ausgeschaltet“? Staatsrechtler schlägt im Fall Sami A. Alarm
Seehofer im Asylstreit auch in der CSU in der Kritik - Bayern-SPD ehrt „Lifeline“-Kapitän
Seehofer im Asylstreit auch in der CSU in der Kritik - Bayern-SPD ehrt „Lifeline“-Kapitän

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.