Hunderte afrikanische Flüchtlinge auf Lampedusa eingetroffen

+
Die Insel Lampedusa ist regelmäßig Ziel afrikanischer Flüchtlinge.

Rom - Auf der italienischen Insel Lampedusa sind am Sonntag hunderte afrikanische Bootsflüchtlinge aus Libyen angekommen. Viele der Flüchtlinge wurden mit italienischen Marineschiffen zu Aufnahmezentren auf dem Festland gebracht.

Erst am Sonntagmorgen hatten Behörden ein Boot mit Flüchtlingen aus Eritrea, Äthiopien und Somalia abgefangen und zur bei Sizilien gelegenen Insel Linosa geführt, weil die Behörden in Lampedusa nach eigenen Angaben keine weiteren Neuankömmlinge aufnehmen können.

In dem Boot war nach Angaben von Ärzten auch eine Schwangere, die während der Überfahrt ihr Kind zur Welt brachte. Nach ihrer Ankunft auf Linosa wurden Mutter und Kind per Hubschrauber nach Lampedusa gebracht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hartz-IV-Reform: Experten kritisieren Baerbock-Plan
Hartz-IV-Reform: Experten kritisieren Baerbock-Plan
Gegen Stalking und Co: Einigung über Gesetzespaket
Gegen Stalking und Co: Einigung über Gesetzespaket
„Weißhelm“-Gründer Le Mesurier stirbt in Istanbul: Myteriöser Tod wirft Fragen auf - war er ein britischer Agent?
„Weißhelm“-Gründer Le Mesurier stirbt in Istanbul: Myteriöser Tod wirft Fragen auf - war er ein britischer Agent?
Forsa-Umfrage: Laschet in Kanzlerpräferenz vor Baerbock vorn
Forsa-Umfrage: Laschet in Kanzlerpräferenz vor Baerbock vorn

Kommentare