Immer mehr ältere Arbeitslose beziehen dauerhaft Hartz IV

+
Ende 2015 bezogen mehr als 195 000 der älteren Arbeitslosen bereits über vier Jahre lang staatliche Grundsicherung - eine Zunahme um fast 40 Prozent innerhalb von fünf Jahren. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Berlin (dpa) - Die Zahl der Arbeitslosen über 55 Jahre, die dauerhaft von Hartz IV leben, hat einem Medienbericht zufolge deutlich zugenommen.

Ende 2015 bezogen mehr als 195 000 der älteren Arbeitslosen bereits über vier Jahre lang staatliche Grundsicherung - eine Zunahme um fast 40 Prozent innerhalb von fünf Jahren, schreiben die Zeitungen der Funke Mediengruppe. Sie berufen sich auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Ende 2010 seien es erst rund 140 000 gewesen.

Die stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sabine Zimmermann, warf den Arbeitgebern vor, älteren Arbeitslosen noch immer keine Chance zu geben. "Selbst in Zeiten des konjunkturellen Aufschwungs haben sich die Chancen für ältere Langzeitarbeitslose nicht verbessert." Zimmermann forderte eine bessere finanzielle Ausstattung der Jobcenter, um speziell für ältere Erwerbslose mehr tun zu können. "Wir brauchen gute Arbeit für 55-Jährige statt die Rente erst mit 67 oder gar ab 70."

Meistgelesene Artikel

Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

München - Tag drei der Siko: Am Sonntag standen als Hauptthemen der Syrien-Konflikt, das Atomabkommen mit dem Iran und die US-Außenpolitik auf der …
Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA …

Berlin - Nach knapp drei Jahren und weit mehr als 100 Sitzungen beendet der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags seine Beweisaufnahme. …
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten

Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

New York - Führende Mitarbeiter des Wahlkampfteams von US-Präsident Donald Trump hatten einem Bericht der "New York Times" zufolge Kontakte zu …
Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

Kommentare