Industrie lehnt europäische Wirtschaftsregierung ab

Berlin - Nach dem deutsch-französischen Vorschlag einer Euro-Wirtschaftsregierung warnt die deutsche Industrie vor einer übermäßigen Steuerung der Marktwirtschaften durch die Euro-Staaten.

 Die Politik dürfe keinesfalls in den Versuch geraten, mehr zu regeln, als sie kann, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Hans-Peter Keitel, am Mittwoch in Berlin. “Eine dirigistische europäische Wirtschaftsregierung lehnen wir vehement ab“, fügte Keitel hinzu.

Kritik äußerte der BDI-Präsident an einer Finanztransaktionssteuer. “Sie funktioniert nur, wenn sie weltweit eingeführt wird, Insellösungen ergeben keinen Sinn“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare