Iran arbeitet weiter an Komponenten für Atomwaffenprogram

+
Die IAEA ist besorgt über die Atomwaffenaktivitäten des Iran.

Wien - Die internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat sich zunehmend besorgt über Geheimdienstinformationen gezeigt, wonach der Iran offenbar weiterhin heimlich an Komponenten für ein Atomwaffenprogramm arbeitet.

“Viele Mitgliedstaaten“ hätten Hinweise für diese Einschätzung geliefert, heißt es in einem IAEA-Bericht, der am Freitag der Nachrichtenagentur AP zugänglich gemacht wurde. Die Informationen seien glaubwürdig, “umfangreich und reichhaltig“. Weiter heißt es in dem Bericht, Teheran habe damit begonnen, Geräte für die Urananreicherung in einem unterirdischen Bunker zu installieren.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare