Iran informiert IAEA über Atomdeal

+
IAEA-Generaldirektor Yukiya Amano

Wien - Der Iran hat die internationale Atomenergiebehörde IAEA am Montag offiziell über den Atomdeal informiert, der in der vergangenen Woche nach monatelangen Verhandlungen doch noch zustande gekommen war.

"IAEA-Generaldirektor Yukiya Amano hat heute die Botschafter der Islamischen Republik Iran, Brasiliens und der Türkei empfangen, die gemeinsam einen Brief übergeben haben, der vom Chef der iranischen Atombehörde Ali-Akbar Salehi unterzeichnet ist", teilte die UN-Behörde mit.

Buchstäblich in letzter Minute hatte sich der Iran mit Brasilien und der Türkei am vergangenen Montag darauf geeinigt, einen Teil seines Urans in der Türkei zwischenzulagern, bis das Land höher angereichertes Uran für einen medizinischen Forschungsreaktor geliefert bekommt. Kurz danach war bekanntgeworden, dass ein neuer Sanktions-Entwurf der Weltmächte für Teheran fertig ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare