Israel stoppt Gebäude-Abriss im Westjordanland

Jerusalem - Die israelischen Streitkräfte haben die umstrittenen Abrisse illegal von Palästinensern im Westjordanland errichteter Gebäude vorübergehend gestoppt.

Der für das Gebiet zuständige Befehlshaber habe eine entsprechende Order erlassen, nachdem er festgestellt habe, dass die Abrisse bei palästinensischen und illegal von jüdischen Siedlern errichteten Gebäuden nicht unparteiisch vorgenommen würden, hieß es am Dienstag aus Militärkreisen.

Armut und Gewalt: Das ist der Gazastreifen

Armut und Gewalt: Das ist der Gazastreifen

Die Abrissarbeiten würden willkürlich und einseitig vorgenommen und es sei für Palästinenser schwierig von Israel Baugenehmigungen zu erhalten, klagten sie. Das israelische Verteidigungsministerium teilte mit, man sei bemüht, die Abrisse unparteilich vorzunehmen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare