Tolerierung? Trittin "nicht scharf" auf Linke

+
Jürgen Trittin

Berlin - Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin hat einer rot-grünen Koalition unter Tolerierung der Linkspartei erneut eine Absage erteilt.

 „Wir haben uns mal tolerieren lassen“, sagte Jürgen Trittin am Montag im ZDF-„Morgenmagazin“ mit Blick auf die rot-grüne Landesregierung in Nordrhein-Westfalen nach der Landtagswahl 2010. „Das Ergebnis ist gewesen, dass bei der ersten Gelegenheit die Linke sich mit CDU und FDP verbündet hat. Auf eine Wiederholung dieser Erfahrung bin ich ehrlich gesagt nicht scharf.“

Jüngsten Umfragen zufolge ist eine eigene Mehrheit für SPD und Grüne bei der Bundestagswahl am 22. September jedoch unwahrscheinlich.

Das sind die Lieblingsmusiker der Spitzenpolitiker

Das sind die Lieblingsmusiker der Spitzenpolitiker

Jürgen Trittin
Der Grünen-Vorsitzende Jürgen Trittin steht gerne an den Plattentellern, er trat schon öfters als DJ Dosenpfand auf... © dpa
Jürgen Trittin
...Trittins Lieblingsbands (laut Facebook): Depeche Mode, Franz Ferdinand, Johnny Cash, Duffy, Talking Heads, Trio, Patti Smith, Fehlfarben, Foyer des Arts und Brian Ferry. Da kennt sich wohl einer richtig gut aus. Blöd nur, dass der Künstler Bryan Ferry heißt und nicht Brian. © dpa
Claudia Roth
Die Grünen-Chefin Claudia Roth war in jungen Jahren Managerin der Band Ton Steine Scherben, deren Mitbegründer Rio Reiser ("König von Deutschland") war. © dpa
Karl-Theodor zu Guttenberg
Meister der Performance ist und bleibt aber Karl-Theodor zu Guttenberg. Der einstige CSU-Shootingstar inszenierte sich gerne als Fan von AC/DC. "Ein Politiker, der sich mit AC/DC schmückt, will sagen: In mir schlummert auch ein wilder Rocker", sagt Politikberater Spreng... © dpa
Karl-Theodor zu Guttenberg
...Guttenberg mag aber auch Techno: Seine Frau Stephanie lernte er auf der Loveparade kennen. Zum Abgang von der politischen Bühne überraschte Guttenberg dann wieder mit Musik. Beim Zapfenstreich ließ er „Smoke on the Water“ erschallen, den Luftgitarren-Hit von Deep Purple. Ganz großes Theater. © dpa
Gregor Gysi
Es gibt auch Kenner. Linke-Spitzenkandidat Gregor Gysi hört privat gerne Rio Reiser, wie er dem Musikmagazin „Rolling Stone“ verriet. © dpa
Guido Westerwelle
Die Lieblingsmusik des Außenministers Guido Westerwelle (FDP) ist „Charts und Klassik, Oper und Pop“. Da hätte Westerwelle auch „alles“ oder „Radio“ schreiben können. © dpa
Philipp Rösler
Vizekanzler Philipp Rösler (FDP) etwa steht auf U2, Coldplay und Udo Jürgens. © dpa
Sigmar Gabriel
Nichts vorzumachen braucht man SPD-Chef Sigmar Gabriel. Wie fast jeder Politiker in Niedersachsen ist er mit Scorpions-Sänger Klaus Meine befreundet. Zudem war Gabriel früher der Pop-Beauftragte der SPD, was ihm den Kosenamen „Siggi Pop“ einbrachte. Als die Band Modern Talking sich 2003 auflöste, erklärte Pop-Beauftragter Gabriel zur Scheidung von Dieter Bohlen und Thomas Anders: „Das war seit langem überfällig.“ © dpa
Angela Merkel
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) schätzt - neben den Beatles und der Ostrockband Karat - die Oper... © dpa
Angela Merkel
...Stets besucht die Kanzlerin die Bayreuther Festspiele, jüngst lauschte sie mit Bundespräsident Joachim Gauck der Wagner-Oper „Der fliegende Holländer“. „Es hat mir gut gefallen, es war ein schöner Abend“, sagte Merkel danach. Große Emotionen klingen anders. © dpa

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genesenenstatus, Johnson-Chaos und Booster-Regelungen: Corona-Irritationen in Deutschland immer größer
POLITIK
Genesenenstatus, Johnson-Chaos und Booster-Regelungen: Corona-Irritationen in Deutschland immer größer
Genesenenstatus, Johnson-Chaos und Booster-Regelungen: Corona-Irritationen in Deutschland immer größer
Windkraft-Treffen mit Söder in München: Dissens wird offenkundig - Habeck setzt Bayern zeitliches Limit
POLITIK
Windkraft-Treffen mit Söder in München: Dissens wird offenkundig - Habeck setzt Bayern zeitliches Limit
Windkraft-Treffen mit Söder in München: Dissens wird offenkundig - Habeck setzt Bayern zeitliches Limit
Mohammed-Karikaturen: Magazin druckt Sonderauflage
POLITIK
Mohammed-Karikaturen: Magazin druckt Sonderauflage
Mohammed-Karikaturen: Magazin druckt Sonderauflage
Mronz nur als Westerwelle-Partner unterwegs
POLITIK
Mronz nur als Westerwelle-Partner unterwegs
Mronz nur als Westerwelle-Partner unterwegs

Kommentare