Assange will sich in Australien wählen lassen

+
Julian Assange

London - Die Enthüllungsplattform Wikileaks will nach einem Bericht des „Guardian“ in Australien zur Parlamentswahl antreten. Spitzenkandidat ist Julian Assange.

Wikileaks-Gründer Julian Assange, der seit mehr als einem Jahr in der ecuadorianischen Botschaft in London festsitzt, sei bisher der einzige Kandidat für die Wahl in seinem Heimatland. Die Partei sei am Dienstag offiziell zur Wahl registriert worden. Sie wolle mit Themen wie Klimaschutz, Flüchtlingspolitik und Steuern in den Wahlkampf ziehen. In Australien wird am 14. September gewählt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare