Ermittlungen gegen Wulff dauern mindestens ein halbes Jahr

+
Nach Angaben der Justiz dauern die Ermittlungen gegen den zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff mindestens ein halbes Jahr.

Hannover - Die Staatsanwaltschaft Hannover rechnet frühestens in einem halben Jahr mit einem belastbaren Zwischenbericht zu den Ermittlungen gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff.

“Von sechs Monaten muss man schon ausgehen“, sagte Oberstaatsanwalt Hans-Jürgen Lendeckel am Montag in Hannover. Erst dann könne gesagt werden, in welche Richtung die Ermittlungen gehen würden. Dies beinhalte ausdrücklich auch die mögliche Entlastung Wulffs.

Das waren die deutschen Bundespräsidenten

Das waren die deutschen Bundespräsidenten

Wulff war am 17. Februar von seinem Amt zurückgetreten, nachdem die Staatsanwaltschaft Hannover einen Antrag auf Aufhebung von dessen Immunität gestellt hatte. Inzwischen ermittelt die Behörde wegen des Verdachts der Vorteilsannahme. Dabei geht es um die Beziehung Wulffs zu dem Filmunternehmer David Groenewold.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare