Ramsauer: Bundesweit Führerschein mit 17

+
Der Führerschein mit 17 soll bundesweit eingeführt werden.

München - Die bayerische Staatsregierung setzt sich für eine dauerhafte Beibehaltung des Führerscheins mit 17 ein. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will das Modell auch bundesweit einführen.

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) bestätigte das Vorhaben nach einer Kabinettssitzung am Dienstag in München. Die Regelung, wonach bereits 17-Jährige den Führerschein machen und sich dann in Begleitung eines Erwachsenen ans Steuer setzen dürfen, habe sich in Bayern bewährt. Das begleitete Fahren mit 17 ist aber bundesrechtlich bis Ende des Jahres befristet, eine Anschlussregelung ist also nötig.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hat allerdings schon angekündigt, er wolle das Modell des Führerscheins mit 17 künftig bundesweit zum Regelfall machen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare