Kabul: Parlament lehnt 17 von 24 Ministern ab

karsai
+
Der afghanische Präsident Hamid Karsai kam mit seinen Kandidaten beim Parlament nicht durch.

Kabul - Der afghanische Präsident Hamid Karsai muss eine schwere Schlappe einstecken: Die von ihm favorisierte Regierung wird nicht zustande kommen.

Das afghanische Parlament hat nämlich 17 von insgesamt 24 von ihm vorgeschlagenen Kabinettsmitgliedern abgelehnt. Zuerst war dem mächtigen Warlord Ismail Chan eine zweite Amtszeit als Energieminister verweigert worden. Er war einer von zehn Ministern, die Karsai für eine weitere Amtszeit in seinem Kabinett vorgeschlagen hatte. Chan galt als umstritten, weil er während des Bürgerkriegs in Afghanistan Kriegsherr in der Provinz Herat war. Auch der einzigen Frau im bisherigen Kabinett wurde eine weitere Amtszeit verweigert.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terror-Depot könnte von Revolutionären Zellen stammen
Terror-Depot könnte von Revolutionären Zellen stammen
Russische Behörden verschärfen Vorgehen gegen Nawalny-Team
Russische Behörden verschärfen Vorgehen gegen Nawalny-Team
Hoffnung auf deutlich mehr Impfstoff im Februar
Hoffnung auf deutlich mehr Impfstoff im Februar

Kommentare