Kämpfe auf den Philippinen: Elf Tote

Manila - Bei Kämpfen zwischen muslimischen Rebellen und Lokalpolitikern sind im Süden der Philippinen elf Menschen getötet worden.

Die etwa 100 Aufständischen griffen die Politiker am Sonntag an, als diese gerade ein Straßenbauprojekt in der Nähe des Sees Buluan besichtigten, wie ein Militärsprecher am Montag mitteilte. Ein Rebellenführer sagte, die Aufständischen lehnten das Bauprojekt ab. Hintergrund sei ein Streit um Fischgründe.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare