Keine schärferen Sicherheitsmaßnahmen in Deutschland

+
Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU)

Berlin - Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sieht trotz der vereitelten Anschläge mit Luftpostpaketen auf Ziele in den USA keinen Anlass für eine Verschärfung der Sicherheitsvorkehrungen in Deutschland.

“Die Sicherheitsmaßnahmen in Deutschland liegen auf einem hohen und lageangepassten Niveau“, erklärte er am Samstag in Berlin. Der Fund der Päckchen mit explosivem Material auf Flughäfen in Dubai und England füge sich in die bestehende Gefährdungslage ein, auf die in den vergangenen Wochen mehrfach hingewiesen worden sei.

“Es liegen keine konkreten Hinweise auf Anschlagsplanungen gegen Deutschland vor“, betonte de Maizière. “Wir tun gemeinsam mit unseren Verbündeten und den Bundessicherheitsbehörden alles, was möglich ist, für die Sicherheit der Bevölkerung.“

Die Päckchen waren an jüdische Einrichtungen in den USA adressiert. Zunächst war nicht klar, ob es sich bei der mit “explosiven Materialien“ versehenen Fracht tatsächlich um voll funktionsfähige Bomben handelte. De Maizière erklärte, man sei mit den Sicherheitsbehörden der beteiligten Staaten in engstem Kontakt. Bislang könnten aber “noch keine belastbare Aussage darüber getroffen werden, ob es sich dabei um wirkfähige Sprengvorrichtungen handelt“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Machtkampf um Kanzlerkandidatur: Wann fällt die Entscheidung? Laschet-Unterstützer droht Söder mit einem „Tabu“
Machtkampf um Kanzlerkandidatur: Wann fällt die Entscheidung? Laschet-Unterstützer droht Söder mit einem „Tabu“
K-Frage in der Union: Söder und Laschet liefern sich Vieraugen-Showdown bis tief in die Nacht
K-Frage in der Union: Söder und Laschet liefern sich Vieraugen-Showdown bis tief in die Nacht
Corona-Notbremse: Erstes Bundesland will „harten Lockdown“ vorziehen - „Können nicht auf Bundesgesetz warten“
Corona-Notbremse: Erstes Bundesland will „harten Lockdown“ vorziehen - „Können nicht auf Bundesgesetz warten“
Debatte um Bundes-Notbremse reißt nicht ab: Jetzt meldet sich Scholz zu Wort - und streut eine besondere Hoffnung
Debatte um Bundes-Notbremse reißt nicht ab: Jetzt meldet sich Scholz zu Wort - und streut eine besondere Hoffnung

Kommentare