Keine schärferen Sicherheitsmaßnahmen in Deutschland

+
Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU)

Berlin - Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sieht trotz der vereitelten Anschläge mit Luftpostpaketen auf Ziele in den USA keinen Anlass für eine Verschärfung der Sicherheitsvorkehrungen in Deutschland.

“Die Sicherheitsmaßnahmen in Deutschland liegen auf einem hohen und lageangepassten Niveau“, erklärte er am Samstag in Berlin. Der Fund der Päckchen mit explosivem Material auf Flughäfen in Dubai und England füge sich in die bestehende Gefährdungslage ein, auf die in den vergangenen Wochen mehrfach hingewiesen worden sei.

“Es liegen keine konkreten Hinweise auf Anschlagsplanungen gegen Deutschland vor“, betonte de Maizière. “Wir tun gemeinsam mit unseren Verbündeten und den Bundessicherheitsbehörden alles, was möglich ist, für die Sicherheit der Bevölkerung.“

Die Päckchen waren an jüdische Einrichtungen in den USA adressiert. Zunächst war nicht klar, ob es sich bei der mit “explosiven Materialien“ versehenen Fracht tatsächlich um voll funktionsfähige Bomben handelte. De Maizière erklärte, man sei mit den Sicherheitsbehörden der beteiligten Staaten in engstem Kontakt. Bislang könnten aber “noch keine belastbare Aussage darüber getroffen werden, ob es sich dabei um wirkfähige Sprengvorrichtungen handelt“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump Jr. teilt gegen Biden aus und verbreitet Fake News über Disney - Aussage über Vater überrascht
Trump Jr. teilt gegen Biden aus und verbreitet Fake News über Disney - Aussage über Vater überrascht
Minderjährige werden in Lagern einquartiert: Führt Joe Biden Trumps umstrittenen Umgang mit Geflüchteten fort?
Minderjährige werden in Lagern einquartiert: Führt Joe Biden Trumps umstrittenen Umgang mit Geflüchteten fort?
Nach Schlappe um CDU-Vorsitz: Kandidiert Friedrich Merz jetzt für die Bundestags-Wahl im September?
Nach Schlappe um CDU-Vorsitz: Kandidiert Friedrich Merz jetzt für die Bundestags-Wahl im September?
Im Sommer-Urlaub: Angela Merkel liest ein höchst brisantes Buch 
Im Sommer-Urlaub: Angela Merkel liest ein höchst brisantes Buch 

Kommentare