Keine Volksverhetzung: NPD-Politiker Wulff freigesprochen

+
Vom Vorwurf der Volksverhetzung freigesprochen: NPD-Bundesvorstand Thomas Wulff (47).

Bochum - NPD-Bundesvorstand Thomas Wulff ist vor dem Bochumer Landgericht am Montag vom Vorwurf der Volksverhetzung freigesprochen worden.

Der 47-Jährige hatte während einer NPD- Kundgebung am 25. Oktober 2008 in Bochum Stimmung gegen eine multikulturelle Gesellschaft gemacht. Nach Ansicht des Gerichts war die Rede Wulffs noch vom Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt. Die Staatsanwaltschaft hatte dagegen anderthalb Jahre Haft ohne Bewährung beantragt.

dpa

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“

Kommentare