CDU und FDP in Kiel billigen Koalitionsentwurf

+
Haben gut Lachen: Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU, li.) und der FDP-Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Kubicki.

Kiel - Die Spitzen von CDU und FDP in Schleswig-Holstein haben dem Entwurf des Koalitionsvertrages am Donnerstag zugestimmt.

Die große Verhandlungsrunde billigte einstimmig die Ergebnisse. “Wir sind sehr froh, dass wir den Koalitionsvertrag fertig haben“, sagte

Lesen Sie dazu auch:

Kieler FDP droht mit Abbruch der Verhandlungen

Erstes Treffen von SPD und CDU in Kiel

Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU). Eine Schlussberatung des Koalitionsvertrages soll es am Freitag geben. Danach sollen die Landesvorstände beider Parteien die Vereinbarungen billigen. Die Paraphierung des Koalitionsvertrages folgt am Samstag. Vize- Regierungschef wird der designierte FDP-Sozialminister Heiner Garg. Die Atomaufsicht bekommt das FDP-geführte Justizministerium.

dpa

Meistgelesene Artikel

Ukraine-Krieg: Selenskyj fordert Waffen – Putin warnt vor Eskalation
POLITIK
Ukraine-Krieg: Selenskyj fordert Waffen – Putin warnt vor Eskalation
Ukraine-Krieg: Selenskyj fordert Waffen – Putin warnt vor Eskalation
Schwere Verluste im Ukraine-Krieg: Russland „hat keine modernisierte Ausrüstung mehr“
POLITIK
Schwere Verluste im Ukraine-Krieg: Russland „hat keine modernisierte Ausrüstung mehr“
Schwere Verluste im Ukraine-Krieg: Russland „hat keine modernisierte Ausrüstung mehr“
„Wie 1945“: Putin zeigt sich siegessicher - doch Westen versetzt Russland nächsten Dämpfer
POLITIK
„Wie 1945“: Putin zeigt sich siegessicher - doch Westen versetzt Russland nächsten Dämpfer
„Wie 1945“: Putin zeigt sich siegessicher - doch Westen versetzt Russland nächsten Dämpfer
Soldaten von Putins „Privatarmee“ verweigern Gehorsam im Ukraine-Krieg
POLITIK
Soldaten von Putins „Privatarmee“ verweigern Gehorsam im Ukraine-Krieg
Soldaten von Putins „Privatarmee“ verweigern Gehorsam im Ukraine-Krieg

Kommentare