Koalition will Sozialbeiträge senken

Berlin - Auf mehr Geld im Porte­mon­naie dürfen sich die Deutschen freuen: Die Sozialbeiträge könnten im kommenden Jahr reduziert werden. Das würde bedeuten: Weniger einzahlen in die Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung.

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Fuchs, sagte der „Bild“-Zeitung (Mittwoch), die Sätze zu Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung könnten 2013 „durchaus um insgesamt einen Punkt“ sinken. Voraussetzung sei, dass sich der Arbeitsmarkt weiterhin positiv entwickele.

Wie die Zeitung unter Berufung auf FDP-Fraktionskreise schreibt, sehen auch die Liberalen deutliche Entlastungsspielräume. Allein der Rentenbeitragssatz könnte zum Jahreswechsel von 19,6 auf 19,0 Prozent sinken. FDP-Fraktionsvize Heinrich Kolb bestätigte, eine Senkung um 0,5 Punkte sei „sehr realistisch“. Bei guter Konjunktur könnte der Satz sogar noch stärker gekürzt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Landtagswahl 2017 im Saarland: Wann gibt es heute ein Ergebnis? 
Landtagswahl 2017 im Saarland: Wann gibt es heute ein Ergebnis? 

Kommentare