Konflikt eskaliert: Hier brennt ein serbischer Grenzposten

1 von 13
Rund 200 aufgebrachte Serben haben im Kosovo einen umkämpften Grenzposten in Brand gesetzt. NATO-Friedenstruppen setzten Tränengas gegen die Menge ein.
2 von 13
Rund 200 aufgebrachte Serben haben im Kosovo einen umkämpften Grenzposten in Brand gesetzt. NATO-Friedenstruppen setzten Tränengas gegen die Menge ein.
3 von 13
Rund 200 aufgebrachte Serben haben im Kosovo einen umkämpften Grenzposten in Brand gesetzt. NATO-Friedenstruppen setzten Tränengas gegen die Menge ein.
4 von 13
Rund 200 aufgebrachte Serben haben im Kosovo einen umkämpften Grenzposten in Brand gesetzt. NATO-Friedenstruppen setzten Tränengas gegen die Menge ein.
5 von 13
Rund 200 aufgebrachte Serben haben im Kosovo einen umkämpften Grenzposten in Brand gesetzt. NATO-Friedenstruppen setzten Tränengas gegen die Menge ein.
6 von 13
Rund 200 aufgebrachte Serben haben im Kosovo einen umkämpften Grenzposten in Brand gesetzt. NATO-Friedenstruppen setzten Tränengas gegen die Menge ein.
7 von 13
Rund 200 aufgebrachte Serben haben im Kosovo einen umkämpften Grenzposten in Brand gesetzt. NATO-Friedenstruppen setzten Tränengas gegen die Menge ein.
8 von 13
Rund 200 aufgebrachte Serben haben im Kosovo einen umkämpften Grenzposten in Brand gesetzt. NATO-Friedenstruppen setzten Tränengas gegen die Menge ein.

Jarinje/Kosovo - Rund 200 aufgebrachte Serben haben im Kosovo einen umkämpften Grenzposten in Brand gesetzt. NATO-Friedenstruppen setzten Tränengas gegen die Menge ein.

Auch interessant

Meistgelesen

Melania Trump warnt eindringlich und verteilt damit Seitenhieb auf ihren Mann
Melania Trump warnt eindringlich und verteilt damit Seitenhieb auf ihren Mann
Ist das der Auslöser der Türkei-Krise? Trump wirft Erdogan gebrochene Abmachung vor
Ist das der Auslöser der Türkei-Krise? Trump wirft Erdogan gebrochene Abmachung vor
Nach Sommerinterview: AfD-Chef Gauland attackiert ZDF-Moderator scharf - So reagiert der TV-Sender
Nach Sommerinterview: AfD-Chef Gauland attackiert ZDF-Moderator scharf - So reagiert der TV-Sender
Bewaffneter (29) stürmt Polizeiwache in Barcelona - Er soll „Allahu Akbar“ gerufen haben
Bewaffneter (29) stürmt Polizeiwache in Barcelona - Er soll „Allahu Akbar“ gerufen haben

Kommentare