SPD schickt Kraft als Kandidatin ins Rennen

+
Hannelore kraft.

Düsseldorf - Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin und SPD-Vorsitzende Hannelore Kraft führt ihre Partei in die vorgezogene Landtagswahl am 13. Mai.

Bei einer Delegiertenkonferenz in Düsseldorf wurde die 50-Jährige am Samstag mit 99,3 Prozent von 423 gültigen Stimmen auf Platz eins der Landesliste gewählt. Sie hatte keinen Gegenkandidaten. Kraft, die seit 20 Monaten eine Minderheitsregierung führt, will bei der Wahl eine absolute rot-grüne Mehrheit erreichen.

Wer in welchem Bundesland regiert

Wer in welchem Bundesland regiert

Zuvor hatte ein Sonderparteitag ein Wahlprogramm mit den Schwerpunkten Kinder, Bildung und Kommunen beschlossen. Die Neuwahl ist nötig, weil sich der Landtag Mitte März nach gescheiterten Haushaltsberatungen aufgelöst hatte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Palästinenser frieren Beziehungen zu Israel wegen Tempelberg-Krise ein
Palästinenser frieren Beziehungen zu Israel wegen Tempelberg-Krise ein
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 

Kommentare